Umweltalarm: Giftige Salpetersäure-Wolke über Leibnitz

Eine gelb-rote Wolke mit giftiger Salpetersäure ist in Ragnitz in der Südsteiermark aus einem Betrieb entwichen. Es wurde der Umweltalarm ausgelöst.
Autor: APA Chronik, 04.10.2022 um 10:09 Uhr

Giftige Salpetersäure ist Dienstagfrüh offenbar nach einer chemischen Reaktion in Form einer gelb-rötlichen Wolke bei einem Betrieb in der Südsteiermark ausgetreten. Die Bevölkerung im Raum Ragnitz (Bezirk Leibnitz) war aufgerufen, in den Häusern zu bleiben und die Fenster geschlossen zu halten. Gegen 9.15 Uhr konnte Entwarnung gegeben werden. Verletzt wurde niemand, hieß es seitens der Polizei.

Anrainer alarmierte Einsatzkräfte

Der Umweltalarm war von der Landeswarnzentrale Steiermark ausgelöst worden. Gegen 7.00 Uhr hatte ein Anrainer die auffällige Wolke über dem Betrieb entdeckt und Alarm geschlagen. Umgehend war die Feuerwehr mit rund 40 Kräften im Einsatz und auch der Chemiealarmdienst rückte an. Polizeisprecher Markus Lamb sprach von einem "mustergültigen Ablauf".

Giftige Salpetersäure entwichen

Bei der Substanz handelte es sich laut ersten Informationen der Polizei um giftige Salpetersäure. Sie wird in dem metallverarbeitenden Betrieb zum Beizen verwendet. Dabei werden Metallteile in Tauchbecken, die mit der Säure gefüllt sind, eingelegt. Wie es zum Austritt gekommen war, ist noch ungeklärt. In dem Betrieb hielt sich zum Zeitpunkt des Unfalls niemand auf. Es wurde auch beim Einsatz der Feuerwehr niemand verletzt.