Freundin von Premierministerin Meloni in Rom erschossen

Insgesamt drei Frauen sind in einem Café in Rom erschossen worden – darunter auch eine Freundin der italienischen Ministerpräsidentin Giorgia Meloni.
Autor: APA Chronik, 12.12.2022 um 08:42 Uhr

Ein Mann hat am Sonntag in Rom in einem Café auf einige Personen geschossen. Er tötete drei Frauen. Außerdem gab es vier Verletzte, drei von ihnen erlitten schwere Wunden. Zwei der Opfer befanden sich in Lebensgefahr.

Angriff bei Versammlung

Das Motiv für die Tat soll ein Streit unter Bewohnern eines Mehrparteienhauses gewesen sein, berichteten italienische Medien. Der Mann zog während einer Eigentümerversammlung eine Waffe aus der Tasche und begann zu feuern. „Er kam herein, machte die Tür zu, schrie 'Ich töte euch alle!' und begann zu feuern“, schilderte ein Zeuge der Nachrichtenagentur Ansa. Er hatte in der Vergangenheit wiederholt Streit mit Nachbarn, sagte ein anderer Zeuge dem TV-Sender Rai News. Der 57-jährige Schütze wurde festgenommen.

Premierministerin teilt Foto

Auch eine gute Freundin der italienischen Premierministerin Giorgia Meloni zählt zu den drei Frauen, die erschossen wurde. Ihre Trauer teilt die Premierministerin auf Social Media mit einem Foto. „Das Wort ,Gerechtigkeit´ wird niemals an diesem Vorfall hängen. Weil es nicht richtig ist so zu sterben“, schreibt Meloni in ihrem Posting.

Nicoletta war eine schützende Mutter, eine aufrichtige und diskrete Freundin, gleichzeitig eine starke und fragile Frau. – Giorgia Meloni über ihre Freundin auf Facebook