Nepal: Serienmörder wieder auf freiem Fuß

Der berüchtigte französische Mörder Charles Sobhraj soll nach 19 Jahren Haft das Gefängnis in Kathmandu verlassen dürfen. Der Mann wird mit mehreren Morden an Touristen in Verbindung gemacht. Seine Geschichte wurde im britischen TV verfilmt.
Autor: APA Chronik, 22.12.2022 um 13:32 Uhr

Das höchste Gericht Nepals hat die Entlassung eines berüchtigten französischen Serienmörders aus dem Gefängnis angeordnet. Der 78 Jahre alte Charles Sobhraj, Spitzname die "Schlange", dessen Lebensgeschichte unter anderem eine britische TV-Serie ("The Serpent") und mehrere Bücher inspirierte, soll voraussichtlich diese Woche nach 19 Jahren Haft das Gefängnis in der Hauptstadt Kathmandu verlassen dürfen, sagte der Gefängnischef am Donnerstag.

Seine Opfer waren Touristen

Der Mann wird mit dem Mord an mehreren Touristen in verschiedenen Ländern in Verbindung gebracht. In Nepal wurde er wegen des Mordes an zwei Touristen zu 20 Jahren Haft verurteilt. Das Gericht ordnete angesichts seines Alters, guten Verhaltens und seiner sich verschlechternden Gesundheit die Freilassung ein Jahr vor dem Ablauf der offiziellen Haftzeit an. Er müsse nach seiner Freilassung Nepal innerhalb von 15 Tagen verlassen.