Drogengang von Weihnachtsmann-Polizisten ausgeforscht

Kriminalbeamte in Lima verkleideten sich als Weihnachtsmann und Elfen, um unbemerkt ermittlen zu können.
Autor: APA Chronik, 20.12.2022 um 10:46 Uhr

Eine unliebsame Weihnachtsüberraschung hat eine Drogendealer-Gang in Peru bekommen: Statt Geschenke zu bringen, legten ihnen ein Weihnachtsmann und seine Elfen Handschellen an und beschlagnahmten ihre Ware. Wie Polizeisprecher David Villanueva am Montag (Ortszeit) im peruanischen Fernsehen schilderte, nutzten Kriminalbeamte die Verkleidung als Weihnachtsmann und Weihnachtselfen, um sich ungehindert in einem berüchtigten Stadtteil der Hauptstadt Lima bewegen zu können.

Kokain und Cannabis beschlagnahmt

Am Haus der Drogendealer zückte einer der Weihnachtselfen dann einen enormen Vorschlaghammer und schlug die Tür ein, woraufhin die angeblich festlichen Besucher das Gebäude stürmten. Drei Männer und eine Frau wurden festgenommen, die verkleideten Polizisten beschlagnahmten 6.000 Verkaufseinheiten Kokainpaste, 104 Portionen Kokain in Pulverform und 279 Päckchen Cannabis.