Wiener gurgelten bereits 10 Millionen Mal

Die "Alles gurgelt" Aktion ist einzigartig: Bis zum vergangenen Wochenende wurden 10.053.061 PCR-Proben ausgewertet. Davon waren 0,49 Prozent positiv, es wurden also 49.673 Corona-Infektionen erkannt.

Grundpfeiler der Pandemiebekämpfung

Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) lobte die Testaktion als "Grundpfeiler der Pandemiebekämpfung in Wien" und als wesentlichen Faktor, um die Inzidenz in Wien zu senken. Wöchentlich werden derzeit fast 600.000 kostenlose PCR-Tests von "Alles Gurgelt" durchgeführt.

Auch in den Schulen wird gegurgelt

Deutlich gestiegen ist die Zahl der durchgeführten Tests seit Anfang September, nachdem die Tests auch in den Wiener Schulen ab der fünften Schulstufe zum Einsatz kommen. Am bisherigen Spitzentag, dem 20. September, wurden mehr als 147.000 Tests absolviert. Insgesamt haben sich seit der Ausrollung des Programms im März bereits mehr als 1,2 Mio. Personen für das Testsystem registriert.

Internationales Vorzeigeprojekt

Der Präsident der Wirtschaftskammer Wien, Walter Ruck bezeichnete die gemeinsame "Alles gurgelt!"-Initiative als internationales Vorzeigeprojekt. "Diesen Weg müssen wir weitergehen, um Lockdowns in Zukunft zu vermeiden und das wirtschaftliche wie auch das gesellschaftliche Leben zu normalisieren", so Ruck in einer Aussendung.

Bis 14.00 Uhr abgegeben, Befund noch am selben Tag

Täglich werden für das Wiener Test-Programm bis zu 2.000 Abholungen in ganz Wien durchgeführt. Der überwiegende Teil der durchgeführten Gratis-PCR-Tests wird bereits vor 14 Uhr im Labor abgeliefert, die Befunde stehen noch am selben Tag zur Verfügung. Aktuell beträgt die Dauer vom Gurgeln bis zum via E-Mail verschickten Befund laut Lifebrain rund 16 Stunden, die Durchlaufzeit im Labor liegt im Schnitt bei rund sieben Stunden.

Autor: APA Chronik, 18.10.2021