Wo kann ich mich in Salzburg gratis testen lassen?

Der harte Lockdown hat ein Ende, wenn auch unten strengen Vorkehrungen. Eine zusätzliche Hürde gibt es beispielsweise für den Besuch beim Friseur, Kosmetiker oder bei anderen körpernahen Dienstleistern: Um deren Angebot in Anspruch nehmen zu können, ist ein negativer Corona-Test nötig, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Dafür stehen in Salzburg unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung.

Corona-Teststationen in Salzburg

Das Land Salzburg hat in Kooperation mit dem Roten Kreuz 14 dauerhafte Teststationen in allen Bezirken eingerichtet, die montags bis freitags von 8.00 bis 18.00 besucht werden können. Am Wochenende ist davon jeweils ein Standort pro Bezirk von 9.00 bis 13.00 Uhr geöffnet. Darüber hinaus ist ein Antigen-Schnelltest an neun temporären Standorten sowie an sechs weiteren Teststationen bei Ärzten und Apotheken möglich. Für alle Tests ist eine Voranmeldung unter www.salzburg-testet.at oder über die Gesundheitsberatung 1450 nötig. Die Anmeldung erfolgt für maximal drei Wochen im Voraus, reservierte Termine können unter der Hotline 1450 auch wieder abgesagt werden.

Zusätzliche Testmöglichkeiten in Apotheken

Seit 8. Februar bieten zudem fast 40 weitere Apotheken landesweit kostenlose Schnelltests an, eine Liste finden Sie hier. Die Anmeldung erfolgt per Telefon direkt über die gewünschte Apotheke. Wie das genau funktioniert, erfährt man bei der Österreichischen Apothekerkammer.

Was muss ich mitbringen?

Für den Corona-Test sind ein Ausweis (z. B. Reisepass oder Personalausweis), die E-Card sowie der ausgefüllte Ausdruck der Anmeldung mitzubringen. Letzteres erhält man übrigens nach der digitalen Anmeldung per E-Mail. Von diesen Testungen ausgenommen sind Personen mit Corona-Symptomen – in diesem Fall ist Kontakt mit der Hotline 1450 aufzunehmen – sowie alle, die innerhalb der vergangenen drei Monate bestätigt positiv auf COVID-19 getestet wurden.

 

Autor: Simone Reitmeier, 10.02.2021