Frage der Woche: Euro 2021 – Wer holt den Sieg?

Adrian Goiginger, Filmemacher

Meine Lieblingsmannschaft ist Österreich, wobei ich gestehen muss, dass ich uns nicht sehr viel zutraue. Ich bin nicht so überzeugt von unserem Trainer, da er immer zu „mutlos“ und defensiv aufstellt. Realistisch gesehen würde ich mir wünschen, dass die Engländer den Pokal holen.

Adrian Goiginger | Credit: www.neumayr.cc

Anita Gerhardter, CEO Wings for Life

Ich bin jemand, der völlig in solche Fußball-Großereignisse hineinkippt und schau mir absolut jedes Spiel an, am liebsten beim Raschhofer in der Herrnau. Normalerweise entscheide ich in der ersten Runde, welchem Team ich mein Herz schenke. Dieses Mal ist es einfach.

Anita Gerhardter | Credit: Sebastian Marko for Wings for Life World Run

Dietmar „Didi“ Ziesel, Stadionsprecher FC Red Bull Salzburg

Bei einem überzeugenden Auftaktsieg und wenn der Teamchef die richtigen Entscheidungen in Sachen Aufstellung trifft, kann es Österreich ins Viertelfinale schaffen. In punkto Europameister tippe ich auf England, ansehen werde ich mir die Spiele im Holifuk in Saalfelden.

Dietmar „Didi“ Ziesel | Credit: GEPA pictures/Hans Osterauer

Stefan Schnöll, Landesrat

Neben Österreich gefällt mir Frankreich gut. Nachdem die Gasthäuser wieder geöffnet haben, werde ich dort das eine oder andere Spiel verfolgen. Unser Nationalteam ist wieder mit Salzburgern besetzt und ich denke, dass jede Runde, die wir überstehen, ein Gewinn ist.

Stefan Schnöll | Credit: www.neumayr.cc

Roswitha Stadlober, Geschäftsführerin KADA

Ich tippe, dass diesmal Belgien der Europameister wird und dass unsere Nationalmannschaft die Gruppenphase übersteht. Österreich ist meine Lieblingsmannschaft und die Spiele werde ich mir gemeinsam mit meinem Mann im Fernsehen ansehen.

Roswitha Stadlober | Credit: KADA

Stephan Gassner, Geschäftsführer Schlosswirt zu Anif

Mein Favorit ist natürlich Österreich! Ich glaube, dass es unser Team bis ins Achtelfinale schaffen kann, in punkto EM-Titel tippe ich auf Italien. Die Spiele werde ich mir anschauen, je nach Uhrzeit bei mir zu Hause oder in der Arbeit auf unserem Küchen-TV.

Stephan Gassner | Credit: Markus Schlögl
Autor: Simone Reitmeier, 09.06.2021