Effizienz & Klimaschutz

Bezahlte Anzeige

Die Salzburger Unternehmen Heimat Österreich gemeinnützige Wohnungs- und Siedlungsgesellschaft m.b.H. (HÖ) und energy consulting austria gmbh (ECA) sind Vorreiter in Sachen Klimaschutz und Energieeffizienz. Die Geschichte des im Jahre 2010 von der Heimat Österreich gegründeten Unternehmens energy consulting austria gmbh liest sich wie ein Musterbeispiel für erfolgreiche Start-up-Unternehmen. Mit einer visionären Idee, viel Know-how und einer starken Partnerschaft wurde der Grundstein für ein außergewöhnlich erfolgreiches Unternehmen gelegt.

Starke Partnerschaft

Die ECA entstand aus einer bereits mehrjährigen erfolgreichen Zusammenarbeit von Ing. Dietmar Stampfer, Ing. Hans Steurer und der Heimat Österreich, vertreten durch Geschäftsführer Dir. Ing. Stephan Gröger. Letzterer, dem der Umweltschutz schon immer ein besonderes Anliegen war und der dafür auch ungewöhnliche Wege beschritten hat, war der Ideengeber und Mastermind für die Gründung der ECA und ist mit der Heimat Österreich auch Mehrheitsgesellschafter.

Durschnittsertrag Heimat Österreich | Credit: Heimat Österreich

Innovative Vordenker

Die ECA optimiert den Energieeinsatz in Wohnanlagen durch ein hochtechnisiertes und ausgeklügeltes System. Damit gelingt es, die Wirkkraft von thermischen Solaranlagen um rund 30 Prozent zu steigern. Es umfasst die Visualisierung, das Monitoring – sprich zentrale digitalisierte Überwachung – sowie Haustechnik-Anlagen und thermische Solaranlagen. „Im Vergleich zu Photovoltaik-Anlagen kann mit thermischen Solaranlagen bei gleicher Sonnenfläche der zwei- bis dreifache Energie-Output erzielt werden“, erklärt Ing. Dietmar Stampfer und ergänzt: „Wir arbeiten aber auch noch an weiteren sehr vielversprechenden Innovationsprojekten“. Dazu gehören beispielsweise Forschungen zur solaren Erdsondenregeneration, oder speziell im Hinblick auf den kommunalen Wohnbau Abwasser- und Abluft-Wärmerückgewinnung und solare Gebäudekühlungen. Ganz alleine auf weiter Flur steht die ECA in ihrem Tun jedoch nicht.

Kooperation mit FH

Ihre Forschungsarbeiten erfolgen in enger Zusammenarbeit mit dem Studiengang „Smart Building“ der FH Salzburg. Ing. Dietmar Stampfer sprüht nur so vor Ideen und hat immer das Ziel vor Augen, mit seinen Entwicklungen einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. So ist es auch nicht verwunderlich, dass der Geschäftsführer der ECA mit dem Salzburger Umwelt-Verdienstzeichen prämiert wurde. Diese Auszeichnung wird seit 2016 vom Land Salzburg für besondere Leistungen in den Kategorien Naturschutz, Umweltschutz und Klima sowie Energie verliehen.

Ing. Dietmar Stampfer | Credit: Heimat Österreich

"Die Energiekosten für die Bewohnerinnen und Bewohner können wir dank eines ausgeklügelten Systems um erfreuliche 28 bis 35 Prozent senken."

Ing. Dietmar Stampfer, GF ECA

Priorität Kostensenkung

„Wir als Heimat Österreich verwalten in Österreich rund 14.000 Wohnungen, daher ist es uns ein großes Anliegen, auch zukünftig mit dem Monitoring Konzept der ECA für unsere Bewohnerinnen und Bewohner einen Mehrwert an Dienstleistung und Kostensenkung zu erzielen. Als Mitglied im Klimabündnis Österreich bemühen wir uns stets, die Kriterien „leistbar“, „hochwertig“ und energieeffizient“ bei unseren Bauprojekten zu vereinen“, so Dir. Michael Schober.

"Wir wollen zukünftig noch dienstleistungsorientierter und kostensparender für unsere Bewohnerinnen und Bewohner agieren."

Dir. Michael Schober, GF HÖ

Monitoring

Der Erfolg der ECA liegt jedoch nicht nur in der Erforschung neuer Technologien, sondern vor allem in der dauerhaften Optimierung von Energieversorgungsanlagen durch das vom Unternehmen entwickelte ECA-Monitoring und Störmeldemanagement. „Dieses System haben wir entwickelt, um jederzeit einen tagesaktuellen Überblick über den Energieverbrauch der Anlage zu haben. Dies ermöglicht uns, die erforderlichen Anpassungen vorzunehmen. Neben dem niedrigen Verbrauch wird zudem der Werterhalt der Anlagen merklich gesteigert“, mit diesen Worten veranschaulicht Dietmar Stampfer einen sehr komplexen technischen Sachverhalt.

Top-Ersparnis

Die Zahlen und Fakten sprechen für die Funktionalität und Optimierung der eingesetzten Techniken. „Bei den Anlagen der Heimat Österreich haben wir bereits zur Jahreshälfte mehr als den durch die Förderungsrichtlinien geforderten Energieertrag für ein ganzes Jahr erwirtschaftet. Bei einem Solardeckungsgrad von rund 28 bis 35 Grad lässt sich bei einer mittelgroßen Wohnung eine Ersparnis von bis zu 440 Euro erzielen. Ich bin überzeugt, dass wir nicht nur in Österreich, sondern vermutlich sogar europaweit zum Spitzenfeld hinsichtlich Energieeffizienz gehören“, freut sich Dietmar Stampfer.

Kostenersparnis für die Bewohner | Credit: Heimat Österreich

Kontakt

eco energy consultig austria GmbH
Jakob-Haringer-Straße 8
5020 Salzburg
www.eca-consulting.at

Eco Energy Consulting Austria Logo | Credit: Eco Energy Consulting Austria

Heimat Österreich
gemeinnützige Wohnungs- und Siedlungsges.m.b.H.
Plainstraße 55
5020 Salzburg
www.hoe.at

Heimat Österreich Logo | Credit: Heimat Österreich
Autor: Bezahlte Anzeige , 05.10.2020