Food Bowls: Wo gibt´s was in die Schüssel?

Man nehme gekochten Reis, Hirse oder Bulgur, dazu eine Proteinquelle wie Fisch oder Tofu, Gemüse sowie verschiedenste Toppings, packe alles schön drapiert in eine Schüssel – et voilà, fertig ist das neue Trendgericht. Food Bowls sind in im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde und mittlerweile auf mehreren Salzburger Speisekarten zu finden. 

Zum Frühstück: Pur:isst

Integriert in das Hotel Schaffenrath, ist das Bistro "Pur:isst" längst kein Geheimtipp mehr, wenn es um gesunde Frühstücks- und Snack-Variationen geht. Hier fand man Bowls schon auf der Karte, lange bevor der Social Media-Hype um die gesunden Schüsseln rasant an Fahrtwind aufnahm. Besonders empfehlenswert: die „Birchermüsli-Bowl“ mit selbstgemachtem Topping sowie die vegane „Power Acai Bowl“ mit Acai, Bananen, Sojamilch und einer Kokos-Nussmischung mit Früchtetopping.

Pur:isst | Café – Bistro – Take Away
Alpenstraße 115, 5020 Salzburg
www.purisst.at

Frühstücksbowl Salzburg | Credit: Pur:isst

In der Mittagspause: FIT.smartfood Salzburg

FIT.smartfood Salzburg bietet in der Maxglaner Hauptstraße Bowls für jeden Geschmack und jede Ernährungsform an. So findet man auf der Karte beispielsweise Kreationen mit Falafel, Hühnchen oder Lachs. Das Restaurant selbst ist zwar klein, dafür recht trendig. Zudem können die Gerichte auf Vorbestellung abgeholt und zuhause oder im Büro verspeist werden.

FIT.smartfood
Maxglaner Hauptstraße 8, 5020 Salzburg
www.fit-smartfood.com

Gesundes Fastfood: Dean & David

2007 wurde das erste „Dean & David“ an der Münchner Uni eröffnet. Mittlerweile findet man Ableger der erfolgreichen Franchise-Kette in ganz Deutschland, der Schweiz und eben auch in Österreich. Genauer gesagt in Wien, Linz, Graz sowie mitten in der Salzburger Innenstadt, am Makartplatz. Die Idee ist erfrischend gut: Gesundes Fastfood ohne Geschmacksverstärker, Farb- und Konservierungsstoffe. Bowls passen da natürlich perfekt ins Konzept – die Auswahl reicht von der „Veggie Buddha Bowl“ mit gegrilltem Gemüse und Süßkartoffeln über die „Crunchy Bowl“ mit Rindfleisch bis hin zur „Acai Bowl“ mit Erdbeeren und roten Beeren.

Dean&David
Makartplatz 3, 5020 Salzburg
www.deananddavid.com

Die Mix-It-Yourself-Bowl: Ping Pong Poke

Vor kurzem erst eröffnet, hat sich das Ping Pong Poke in der Münzgasse bereits zum Hotspot der Mozartstadt entwickelt. Neben den leckeren Bowl-Rezepten von Starkoch Jörg Bruch gibt es hier die Möglichkeit, sich seine Schüssel selbst zusammenzustellen. Dabei wählt man zwischen einer Base (zum Beispiel Reis), einer Proteinquelle (Thunfisch, Bio-Tofu, ...), Gemüse, Dressing und verschiedenen Toppings. Der Name Poke (gesprochen Pokay) kommt übrigens aus Hawaii und bedeutet „in Stücke geschnitten“.

Ping Pong Poke
Münzgasse 1, 5020 Salzburg
www.ping-pong-poke.at

Vegane Bowl | Credit: Roman Kert Rodionov/Getty Images/iStockphoto

100 Prozent vegetarisch: The Green Garden

Salzburgs Top-Adresse für Vegetarier und Veganer bietet neben der „Müsli Bowl“ mit selbstgemachtem Granola und Sojajogurt auch jeweils eine „Buddha Bowl“ und eine „Asia Bowl“ an.

The Green Garden
Nonntaler Hauptstraße 16, 5020 Salzburg
www.thegreendgarden.at

Bowl(e) essen & trinken: Lemonchilli

Das Lemonchilli ist eigentlich für saftige Spare Ribs, Burger und Steaks bekannt. Der Bowl-Trend ging aber auch hier nicht spurlos an der Küche vorüber. So findet man auf der Karte immerhin drei verschiedene Varianten: die „Lemonchilli Bowl“ mit Quinoa, gebratenen Hühnerfiletstreifen und Spiegelei, eine „Vegan Life Bowl“ mit Falafelund Mango Chili Dip sowie eine „Sushi Bowl“ mit gebeiztem Lachs. Dazu gibt´s verschiedenste Cocktails – „Bowle“ in flüssiger Form sozusagen.

Lemonchilli
Nonntaler Hauptstraße 24, 5020 Salzburg
www.lemonchilli.at

Autor: Sandra Eder , 01.09.2020