Das Glück fährt Ski

Bezahlte Anzeige

Egal ob Anfänger oder Profi – in Sachen Tourenskiausrüstung bietet IKO in Hallwang alles, was das Sportlerherz begehrt.

Von den Basics über die entsprechende Sicherheitsausrüstung bis hin zu stylischen Outfits findet man hier eine riesige Auswahl vor. So kann man sich unter anderem mit hochwertigen Bekleidungsmarken wie Ortovox, Dynafit, Martini und Mammut ausstatten. Wir haben bei Geschäftsführerin Tessa Irlbacher nachgefragt, was es für ein perfektes Skitourenabenteuer tatsächlich braucht.

Tessa Irlbacher | Credit: IKO

"Unsere Mitarbeiter sind selbst begeisterte Sportler und bieten somit optimale Beratung. Den einen oder anderen Praxistipp gibt's immer dazu."

1. Die Basics

Zum Skitourengehen benötigt man Skier mit entsprechender Bindung, Felle, Stöcke, Tourenskischuhe und Harscheisen. Wichtig ist vor allem auch die Sicherheitsausrüstung: Dazu gehört ein Lawinen-Rucksack mit Suchgerät, Sonde und Schaufel. Anders als beim Skifahren ist tourengerechte Bekleidung im Zwiebellook wichtig, denn beim Aufstieg kommt man ins Schwitzen, bei der Abfahrt muss es hingegen warm sein.

2. Welcher Schuh?

Hier gilt: Der, der am besten passt! Umso entscheidender ist es, verschiedene Modelle zu probieren. Die innovativen Materialien, aus denen die Skischuhe mittlerweile gefertigt werden, vereinen Komfort und Festigkeit. Sie sind leicht und steif zugleich, was den Aufstieg so flexibel wie möglich und die Abfahrt so stabil wie nötig macht. Anders als viele denken, muss ein Skischuh auch nicht viele Schnallen haben, um die richtige Steifigkeit zu haben.

3. Die richtigen Felle

Es gibt hier drei Alternativen: Kunststoff-Felle, Felle aus Mohair-Mix und Mohair Felle. Grundsätzlich gilt: Je mehr Anteil an Naturfasern ein Fell hat, desto besser ist die Steig- und Gleitfähigkeit. Der Trend geht auch hin zum wasserdichten Untergurt. Dadurch ergibt sich weniger Stollenbildung.

4. Sicherheit

Recht aktuell ist ein Rucksack mit Airbag-Kit. Dieser verringert durch das Auftriebsvolumen die Verschüttungstiefe und bildet im Notfall eine Atemhöhle in der Lawine. Der Trend bei derartigen Rucksäcken geht aktuell weg von Kartuschen, hin zu akkubetriebenen Motoren. Das ist auf jeden Fall ein lebensrettendes Tool, das jeder Tourengeher bei Abseitstouren dabei haben sollte – neben der schon vorher genannten Grundausrüstung.

5. Alternative

Wer nicht gerne Ski fährt und im Winter dennoch nicht auf Bergtouren verzichten möchte, der kann Schneeschuh-Wandern. Hierzu benötigt man wasserfeste Wander-Schuhe, Schneeschuhe, Wanderstöcke mit größeren Tellern und ein Wintersportoutfit im Zwiebellook.

6 Must-haves für Skitouren

1. K2 Way / Talk Back 88 (2020)

Paulownia Holzkern, hervorragender Tourenski mit steifer Spitze für besseren Grip auch auf harten Pisten. 1.340 g bei 163 cm. Inkl. Dynafit TLT Speed Turn 2.0 Bindung.

2. Fischer Travers GR

Damen & Herren Modelle superleicht voll anpassbar BOA-System hervorragende Aufstiegsmöglichkeit.

3. Petzl Swift RL Stirnlampe

Sehr leicht und sehr hell bei nur 100 g. 900 Lumen.

4. Ortovox Ascent 28/30 Avabag

Damen & Herren Modelle inkl. Carbon Kartusche.

5. Tubbs Flex VRT Schneeschuh

Damen & Herren Modelle, BOA-System, große Harschleiste.

6. Mammut Barryvox Package

3 Antennen LVS-Gerät inkl. Mammut Schaufel & Sonde.

 

Kontakt

iko Europe GmbH
Wiener Bundesstraße 75
5300 Salzburg-Hallwang
Tel. 0662 / 660 663 0
www.iko-world.at

Logo | Credit: IKO
Autor: Bezahlte Anzeige, 15.11.2020