Salzkammergut Festwochen Gmunden: Die Highlights

Promotion

Ein vielfältiges Mehrspartenprogramm mit Leuchtfeuern der Kultur in den Genres: Klassik, Jazz/Crossover, Theater, Lesungen, Architekturgespräche sowie Ausstellungen machen Gemeinschaft wieder erlebbar. Mit einem außergewöhnlichen Open Air des renommierten Bruckner Orchesters Linz mit den Solisten Rolando Villazón und Regula Mühlemann startet der Festwochenreigen Anfang Juli, dicht gefolgt von der international gefeierten Oberösterreicherin AVEC. Schauspielgrößen wie Klaus Maria Brandauer, Edith Clever oder Claus Peymann lesen aus Thomas Bernhards Oeuvre. Familien können sich auf den Karneval der Tiere ebenso wie bekannte Kompositiovon Mozart in „Amadeus, Amadeus“ freuen.

Bekannte Namen

Große Orchesterkonzerte des Wiener KammerOrchesters (Joji Hattori) gemeinsam mit the Wave Quartet, dem Divertimento Viennese mit der Sopranistin Camilla Nylund (Vinzenz Praxmarer) oder der Camerata Salzburg (Emmanuel Tjeknavorian) lassen die Herzen von Klassik-Fans höherschlagen. Stimmungsvollen Crossover versprechen die Gesangskapelle Hermann, Alpkan, Aureum Saxophon Quartett, Peter Mayer Hofkapelle, Orjazztra Vienna (Christian Muthspiel) sowie Brein, Schmid und Gansch. In Koproduktion mit dem Landestheater Linz wird mit Thomas Bernhards „Die Macht der Gewohnheit“ erstmals eine Theaterpremiere in Gmunden gefeiert.

Kontakt

Programm und Tickets:
Festwochenbüro Gmunden
Theatergasse 10
karten@festwochen-gmunden.at
Tel: 07612/70630-14
www.festwochen-gmunden.at

Salzkammergut Festwochen Logo

Autor: Online Promotion, 24.06.2021