MAXimal gut eingerichtet

Bezahlte Anzeige

Wie kamen Sie zu P.MAX?

Familie Eder: Da wir vor 17 Jahren unser bisheriges Haus mit P.MAX Maßmöbel zu unserer vollsten Zufriedenheit eingerichtet haben, war die Entscheidung für uns klar. Wir kennen Herrn Robert Steinhäuser von P.MAX und hatten stets vollstes Vertrauen in sein Können.

Wann haben Sie mit dem Hausbau und Einrichtungs-Projekt begonnen?

Familie Eder: Der Baubeginn für unser Haus war im Juni 2019. Ende Februar des heurigen Jahres hatten wir unseren ersten Planungstermin in der P.MAX®-Filiale Wels vereinbart. Die Planungsphase der kompletten Einrichtung war mit Ende Mai abgeschlossen. Bis dahin hatten wir auch alle Schauräume von Sedda und Haas zur Wahl der Sitz- und Essgruppe besucht und die Wahl auch bei den Küchengeräten wie dem neuesten BORA X Pure - Flächeninduktion & Dunstabzug in einem sowie dem Multidampfgarer und einer Kaffeemaschine von AEG, getroffen.

Familie Eder in ihrem Eigenheim | Credit: P.MAX Maßmöbel

Was war Ihnen ganz besonders wichtig?

Familie Eder: Es war uns klar, dass wir einen Ansprechpartner für unsere komplette Einrichtung im ganzen Haus haben wollten. In Summe haben wir drei Personen, die unser Projekt organisiert und umgesetzt haben: der Baumeister, der Architekt und Robert Steinhäusler von P.MAX Maßmöbel für das komplette Projekt unserer Inneneinrichtung.

Welche Vorgaben haben Sie dem P.MAX®-Planer gemacht?

Familie Eder: Wir hatten Robert einen Budgetrahmen gesetzt, aber ansonsten wenige Vorgaben gemacht und eher an einen „normalen Standard“ gedacht. Robert hat sich zu 100% auf unser Wohnobjekt eingestellt und uns als ersten Schritt eine Grobplanung der Räume und eine perfekt bis ins Detail ausgearbeitete Detailplanung in einer 3D Virtual Reality Ansicht präsentiert. Auch in der Farbgestaltung hat er Gespür bewiesen.

Essecke von P.MAX Maßmöbel | Credit: P.MAX Maßmöbel

Was war entscheidend für die Bestellung bei P.MAX?

Familie Eder: Für uns entscheidend und auch am zeitintensivsten während der Planungsphase war die Gestaltung des zentralen Kochbereichs mitsamt der angrenzenden Speisekammer sowie dem eigenen Technikraum. Diese sollten leicht zugänglich und doch versteckt sein. Das ausgetüftelte Raumteilerkonzept von Robert lieferte hier einen enormen praktischen Mehrwert, den wir mit einer 08/15-Lösung von der Stange niemals hätten erhalten können.

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrer Einrichtung?

Familie Eder: Die Aufteilung und Einrichtung der Garderoben und vom Schrankraum erweist sich als sehr praktisch und gefällt uns sehr gut. Ein ordentlicher und immer aufgeräumter Gesamteindruck und ein ausreichender Stauraum – in einem Raum in Raum Konzept, für die ganze Familie zeigen sich in der Praxis von der besten Seite. Ein für uns ganz besonderes Highlight ist jedoch die große und einladende Wohnküche mit dahinter liegender Speis. Diese ist alleine so groß wie andernorts eine gesamte Küche! Hier haben wir Platz für jede Menge Vorräte und gleichzeitig ausreichend Arbeitsfläche für diverse Kochvorbereitungen. Für uns ist das ein enormer Luxus, den wir jeden Tag schätzen.

Würden Sie P.MAX Ihren Freunden weiterempfehlen?

Familie Eder: Ja! Das haben wir inzwischen auch schon mehrmals gemacht. Unsere Freunde sind von unserer offenen, modernen und gemütlichen Einrichtung ebenso begeistert wie wir.

 

Robert Steinhäusler | Credit: P.MAX Maßmöbel

Kontakt

P.MAX Maßmöbel

Linz, Freistädter Str. 291
Tel: 0732/244 033

Leonding Harter-Plateau, Kornstraße 12
Tel: 0732/681 019

Wels, Salzburger Str. 222
Tel: 07242/412 35

Vöcklabruck, Friedhofstr. 8
Tel: 07672/223 01

www.petermax.at

Logo | Credit: P.MAX Maßmöbel
Autor: Bezahlte Anzeige, 01.11.2020