Direkt zum Inhalt
Lehrlinge arbeiten am Bau | Credit: iStock.com/LuckyBusiness
iStock.com/LuckyBusiness
Promotion

Garantiert erstklassige Lehre

06.02.2023 um 12:21, Online Promotion
Wachberger Bau. Werner Kopatsch begann seine Karriere mit einer BAU-Lehre und ist nun Geschäftsführer von Wachberger Bau.

Werner Kopatsch wurde mit 24 Jahren Österreichs jüngster Baumeister. Heute ist er Inhaber und Geschäftsführer der WachbergerBau - der Firma, bei der er sein Handwerk erlernt hat.

Wieso hast du dich für eine Lehre entschieden?

Kopatsch: Ich wollte immer schon auf eigenen Beinen im Leben stehen und von meinen Eltern finanziell unabhängig sein.

Was spornt(e) dich an?

Kopatsch: Drei Dinge sind mir sehr schnell bewusst geworden: Erstens, es war toll bei coolen Projekten ein wichtiger Teil einer professionellen Gruppe zu sein. Zweitens, bereits als Lehrling soviel Geld zu verdienen. Und drittens, zu erkennen, dass mir alle Wege für ein selbstbestimmtes Leben offenstehen – wenn ich es will und dafür etwas mache.

„Was ich meinem Teenager sagen würde? Nimm dein Leben in die Hand! Sei fokussiert, motiviert und baue auf deine Ausbildung. Nur mit Wissen und Können wirst du unabhängig.“  Werner Kopatsch, Geschäftsführer

Was hat dir die BAU-Lehre für Vorteile gebracht?

Kopatsch: Freiheit – Unabhängigkeit und Selbstbestimmung. Sie hat mich zum Ziel geführt. Heute bin ich selbstständiger Baumeister, führe ein eigenes Unternehmen und realisiere tolle Bauprojekte. Ich kann mich und meine Ideen verwirklichen.

Gibt oder gab es ein Vorbild für deine Berufswahl?

Kopatsch: Ja, meinen ehemaligen Lehrherrn Christian Wachberger. Er besaß eine besondere Begabung, Menschen zu motivieren und dort einzusetzen, wo ihre Fähigkeiten benötigt wurden und ausgebaut werden konnten: Stärken stärken und Schwächen schwächen.

Werner Kopatsch, Geschäftsführer | Credit: Chris Perkles
Werner Kopatsch, Geschäftsführer

Welche Tätigkeiten machst/machtest du am liebsten am Bau?

Kopatsch: Während meiner Lehrzeit gefiel es mir zu mauern, zu schalen und zu betonieren, da hier rasch Erfolge sichtbar wurden. Zusätzlich hat es mir immer Freude gemacht, Menschen zielgerichtet zu beraten.

Beschreibe deine Zeit in der BAUAkademie OÖ in drei Worten:

Kopatsch: Tolle Menschen – Top Ausbildung – großer Persönlichkeitsgewinn.

Beim Baumeisterkurs sind die verschiedenen Karrierewege wieder zusammengekommen. Welche Unterschiede konntest du feststellen?

Kopatsch: Obwohl das praktische Verständnis nach einer Lehre um vieles höher ist, benötigt man im Baumeisterkurs großes Theoriewissen. Dies lernt man in den Aufbaumodulen. HTL-Absolventen haben die Möglichkeit, Teile eines Moduls nicht absolvieren zu müssen. Aber intensives Lernen und Selbstdisziplin ist unabhängig der Vorbildung entscheidend.

Kontakt

Wachberger BauGmbH
Haselgrabenweg 80
4040 Linz
0732 25 00 95-0
www.wachberger.at

Logo Wachberger | Credit: Wachberger BauGmbH

more