Weekend Verlag produziert Hyundai Magazin

Der Weekend Verlag zählt mit rund 40 Publikationen zu den größten österreichischen Corporate Publishing-Häusern. Die Content Studio Division des Verlages setzt nun mit dem Hyundai Magazin neue Maßstäbe in der Kommunikation der weltweit erfolgreichen Automarke.

Hyundai Magazin
Foto: Weekend Verlag

Die offizielle Sonderausgabe zum 25. Markteintrittsjubiläum des koreanischen Autoerzeugers in Österreich wird durch den Weekend Verlag in einer Auflage von 150.000 Stück produziert. Das wichtige Kommunikationsinstrument wird direkt an Hyundai-Kunden zugesendet bzw. liegt in den allen Hyundai-Niederlassungen österreichweit auf.

Inhaltlich bietet das Magazin einen Überblick über den fulminanten Aufstieg der asiatischen Marke, die heute auf dem europäischen Markt mit qualitativ hochwertigen Fahrzeugen für Aufsehen sorgt. In vielen Bereichen hat Hyundai die Innovationsführerschaft. So zum Beispiel bei alternativen Antriebsformen wie Elektro-, Hybrid- und Wasserstofftechnologie. Zu Beginn 1992 als reiner Außenseiter gestartet, hat sich Hyundai in Österreich als fixe Größe am heimischen Automobilmarkt positioniert.

In den letzten Jahren zählte Hyundai stets zu den TOP 5 der meistverkauften Marken am österreichischen Markt und ist damit die asiatische Marke Nr. 1. So hat sich in den letzten fünf Jahren jeder 15. Neuwagenkäufer für ein Fahrzeug dieser Marke entschieden. Heute sind 125.000 Hyundai-Fahrzeuge auf Österreichs Straßen unterwegs.

Roland Punzengruber und Hansjörg Mayr, Geschäftsführer der Hyundai Import GmbH.: „Für uns war es naheliegend, dieses wichtige Medienprojekt in die Hände eines Verlagshauses zu geben, das seit Jahren für Qualität steht. Das ist ein Aspekt, der unsere beiden Häuser in hohem Maße verbindet.“

Auch Weekend Herausgeber Christian Lengauer freut sich über das Vertrauen des Weltkonzerns: “Uns verbindet ein sehr ähnlicher Erfolgsweg und wir freuen uns, dass wir so eine erfolgreiche Marke mit unserem Know How im Content Marketing Bereich unterstützen dürfen."