Neues Naherholungsband für Vöcklabruck

Ein stadtregionales Kooperationsprojekt: Am 8. Juli 2019 fand im Beisein der Bürgermeister der Stadtregion Vöcklabruck der Spatenstich für das gemeindeübergreifende Naherholungsband am Naherholungsplatz „Ortsplatz Puchheim“ statt und steht symbolisch für den Baustart.

Gemeinsamer-Spatenstich Neues Naherholungsband für die Stadtregion Vöcklabruck
Gemeinsamer-Spatenstich (v.l.n.r.): Bgm. Johann Kirchberger (Timelkam), Bgm. Peter Harringer (Regau), VBgm. Christoph Rill (Vöcklabruck), Vbgm. Ernst Ennsberger (Attnang-Puchheim), Bgm. Peter Groiß (Attnang-Puchheim), LAbg. Elisabeth Kölblinger, Christian Söser (RMOÖ), StR Dietmar Kapeller (Attnang-Puchheim), Bgm. Alois Gruber (Pilsbach), Bgm. Johann Hippmair (Ungenach) Foto: honorarfrei, © Stadtgemeinde Attnang-Puchheim

Mehrere attraktive Naherholungsplätze werden wie auf einem Band aufgefädelt am neu zu etablierenden Vöckla-Ager-Uferwanderweg und den abzweigenden Wegen miteinander verbunden. In Attnang-Puchheim wird der Ortsplatz Puchheim als Erholungs-, Fitness- und Spielfläche für alle Generationen adaptiert und direkt ans Wanderwegenetz angebunden. In Folge werden auch in Vöcklabruck, Pilsbach, Regau und Timelkam wichtige Naherholungsplätze über das Wegenetz verbunden und teils neu gestaltet. Ergänzend dazu wird ein gemeinsames Leit- und Orientierungssystem mit Übersichtskarten, Wegweisern und Beschilderungen entwickelt.

Förderung

Das Projekt wird vom Land Oberösterreich und der EU aus dem Programm „Investitionen in Wachstum und Beschäftigung – IWB“ gefördert. Den Stadt-Umland-Kooperationsprozess der Stadt Vöcklabruck und ihrer Umlandgemeinden begleitet die Regionalmanagement OÖ GmbH (RMOÖ).

Ziel des Projekts

Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner: „Mit dem Naherholungsband erhalten die Bewohner von Vöcklabruck und aus dem Umland ein tolles Angebot, ihre Freizeit in ihrer Wohnregion zu verbringen. Die gesamte Stadtregion Vöcklabruck wird durch das Naherholungsband noch attraktiver als Wohn- und Arbeitsstandort. Das ist auch genau das Ziel der Stadt-Umland-Kooperationen: die Regionen und vor allem den Zusammenhalt zwischen den Städten und ihren Umlandgemeinden zu stärken.

Umsetzung

Bürgermeister Peter Groiß freut sich über den Baustart des Naherholungsplatzes in Puchheim: „Die Bauphase startet jetzt im Sommer. Der Ortsplatz wird zu einer attraktiven Erholungsfläche für alle Generationen umgestaltet und ist ein wichtiger Teil im gemeindeübergreifenden Naherholungsband. Neben der Errichtung eines befestigten Ballspielplatzes werden ein Pumptrack, Relax-Geräte, Outdoor-Fitness-Geräte und kleinräumige Streetworkout-Geräte eingerichtet und

montiert. Auch Kleinkinder-Spielgeräte werden ergänzt. Die energietechnische Versorgung wird um Energiesäulen erweitert und die Straßenbeleuchtung und Fahrradständer werden angebracht. Der Platz wird direkt ans Wanderwege- und Radroutennetz der Stadtregion Vöcklabruck angebunden.

Zusätzliche Maßnahmen

Folgende Maßnahmen werden im Kooperationsprojekt Naherholungsband im Rahmen des EU-Programms „Investitionen in Wachstum und Beschäftigung 2014-2020“ in der Stadtregion Vöcklabruck noch umgesetzt:

  1. Umsetzung eines Leit- und Orientierungssystems der Stadtregion Vöcklabruck
  2. Errichtung eines Street Workout Bereichs im Stadtpark Vöcklabruck
  3. Attraktivierung des Rundweges „Freilicht Galerie“ in Pilsbach als ortsübergreifender Gedächtnisweg Brainwalk
  4. Realisierung eines kombinierten Freizeitparks / Sportplatzes bei der Ganztagsschule Regau
  5. Errichtung eines Sanitärcontainers im Bereich Baggersee in Regau
  6. Attraktivierung des Michaeli-Freizeitparks und des Vöckla-Ufer-Familienparks mit Einbindung der Vöckla zur Freizeitgestaltung in Timelkam

„Das Besondere an unserem Kooperationsprojekt ist, dass mehrere regional bedeutsame Naherholungsplätze mit Ballspielplätzen, Motorik-Stationen, Spielplätzen oder Entspannungsplätzen für Nutzer mehrerer Gemeinden entlang eines durchgehenden Vöckla-Ager-Uferwanderwegs geschaffen werden“, so die Bürgermeister Peter Groiß (Attnang-Puchheim), Herbert Brunsteiner (Vöcklabruck), Alois Gruber (Pilsbach), Peter Harringer (Regau), Johann Kirchberger (Timelkam) und Johann Hippmair (Ungenach). Im Kooperationsprojekt wird zwischen den Gemeinden Timelkam und Attnang-Puchheim eine durchgehende „Hauptachse“ entlang der Vöckla-Ager in Ost –West-Richtung geschaffen und davon abzweigende Wege Richtung Norden in die Gemeinden Ungenach und Pilsbach sowie Richtung Süden in die Gemeinde Regau.

„Das Naherholungsband ist auch ein Leuchtturm-Projekt in Oberösterreich.“, freut sich Stadtregionsmanager Christian Söser von der Regionalmanagement OÖ GmbH, der die Förderabwicklung der Kooperationsprojekte betreut. Das Projekt wurde im Förderprogramm „Investitionen in Wachstum und Beschäftigung 2014-2020“ eingereicht, genehmigt und finanziell durch das Land OÖ unterstützt.

Rückfragen-Kontakt:

Bgm. Peter Groiß (buergermeister@attnang-puchheim.ooe.gv.at 07674 / 615-10)

oder

Mag. Christian Söser (christian.soeser@rmooe.at 0664 8283881)