Waldbrände: Diese Stars verloren ihre Häuser

In Kalifornien wüten unkontrollierbare Waldbrände! Der Promi-Ort Malibu musste evakuiert werden und auch das Haus mancher Promis liegt nur noch in Schutt und Asche.

Feuerwur.jpg
Tausende Menschen verloren ihre Häuser Foto: Pinderphoto/iStock/Thinkstock

In Kalifornien wüten Waldbrände, die unzählige Todesopfer gefordert haben, mehrere hundert Menschen gelten als vermisst. Die Feuerwehr tut ihr Bestes, um die Brände einzudämmen, tausende Feuerwehrleute sind im Einsatz. Hunderttausende Menschen mussten ihre Häuser verlassen, das Flammenmeer erreichte auch Malibu, Wohnort vieler Prominenter. Sie mussten ebenso evakuiert werden und manche verloren ihr Haus.

1. Gerald Butler

Der Schauspieler wurde evakuiert, als er zurückkehrte, war sein Haus zerstört. Auf Twitter dankte er der Hilfe der mutigen Feuerwehrleute!

2. Miley Cyrus

Ihr Anwesen brannte komplett nieder. Sie twitterte: Mein Haus steht nicht mehr, aber die Erinnerungen bleiben, die ich mit Familie und Freunden geteilt habe. Meine Tiere und die Liebe meines Lebens haben es sicher herausgeschafft, und das ist alles, was im Moment zählt."

3. Thomas Gottschalk

Der Nachbar von Miley Cyrus, Moderator Thomas Gottschalk, verlor sein Anwesen ebenfalls. "Ich hatte das Gedicht 'Der Panther' in der Handschrift von Rainer Maria Rilke an der Wand hängen" Es sei ebenso in Flammen aufgegangen, "wie das Treppenhaus, durch das meine Kinder immer getobt sind".

Evakuiert

Viele Stars wissen noch nicht, wie es um ihr Heim steht. Sie wurden evakuiert und hoffen nun auf das Beste. Will Smith, Lady Gaga oder Kim Kardashian sind nur einige Promis, die in Sicherheit gebracht werden mussten. Stars wie Orlando Bloom posteten Fotos ihres Zuhauses, auf denen zu sehen ist, wie das Flammenmeer unnachgiebig näherkommt.

Anteilnahme

Tori Spelling, Jessica Simpson und viele weitere Promis nutzen die sozialen Medien dafür, ihre Anteilnahme auszudrücken und den Feuerwehrleuten zu danken.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Our hearts go out to all the people affected by and still being affected by the #woolseyfire . It’s in a time of utter disaster and despair that humanity steps up. Amazing to see the outpour of generosity and kindness that people have shown towards other humans and animals affected by the fires and evacuations. . My big brood and I were evacuated last night. My eyes swell with happy tears when I reflect on how many friends immediately reached out and offered their homes to us. No small offer when you are talking about a family of seven. Some I don’t even know that well but as part of our school community they stepped up. Thank you all! . And, thank you most of all to my childhood, adulthood, everything in between, and lifelong friend @jenniegarth for giving our ginormous family flesh and fur your entire house to stay at in a moments notice. I’m not good at asking for what I need. But only my best friend would know that and jump in and just make it happen! . And, I’m wearing your perfumed oil ( not because I was going through your nightstand (PS I was just looking for the tv remote) but bc it reminds me of you and how much I love you) my sister for life... . Let’s keep praying and doing our part. Never stop showing what some will always underestimate, that kindness will always win in the long run. Love to everyone. . PS- thx to our friends for housing our chickens and our other friends for housing our dragons and guinea piggy . . #lovewins #kindnessismagic #communityfirst #friendship #evacuation #prayerwarriors #warriorsoul #humanityfirst #fires

Ein Beitrag geteilt von Tori Spelling (@torispelling) am

Mehr zum Thema: