Voll in die Pedale im Gurgltal

Die Via Claudia Augusta zählt zu den beliebtesten Radwegen Österreichs. Zwischen Inn und Fernpass führt sie durch die Ferienregion Imst. Eine Schlüsselstrecke zwischen Tarrenz und Nassereith wird nun verbreitert und asphaltiert.

krone3.JPG
Landeshauptmann-Stv. Josef Geisler und Imst Tourismus Obmann Hannes Staggl Foto: Conny Pipal
IMG_8766.JPG
Thomas Köhle, Imst Tourismus GF, Vizebürgermeister Karrösten Daniel Schöpf, Bürgermeister Nassereith Herbert Kröll, LH-Stellvertreter Josef Geisler, Bürgermeister Tarrenz Rudolf Köll und Imst Tourismus Obmann Hannes Staggl Foto: Conny Pipal
IMG_8780.JPG
Gerhard Tollinger (Tigas), Harald Peham (PORR), Günter Fringer, Baubezirksamt Imst und Hannes Staggl Foto: Conny Pipal
IMG_8729.JPG
Günter Fringer, Baubezirksamt Imst, Christian Jäger, Leiter Außendienst Imst Tourismus, Gerhard Tollinger (Tigas), Edgar Tangl (Weinhof Tangl), Bürgermeister Nassereith Herbert Kröll, Harald Peham (PORR) und Thomas Köhle GF Imst Tourismus Foto: Conny Pipal
IMG_8803.JPG
Foto: Conny Pipal
IMG_8711.JPG
Foto: Conny Pipal
IMG_8784.JPG
Foto: Conny Pipal
IMG_8829.JPG
Foto: Conny Pipal
IMG_8715.JPG
Foto: Conny Pipal
IMG_8831.JPG
Foto: Conny Pipal
IMG_8805.JPG
Foto: Conny Pipal
IMG_8746.JPG
Foto: Conny Pipal

Nicht nur die Pedalritter sondern auch die Wettergötter hatten ihre Freude, als Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Geisler die Ferienregion Imst besuchte.  Ab Herbst 2018 wird nämlich ein 2,5 Kilometer langes Teilstück des Radweges zwischen Nassereith und Tarrenz verbreitert und asphaltiert. Neue Rastplätze am Gurglbach entstehen, die begeisterten Radler kommen flussaufwärts flotter voran.

Bei der Präsentation stellte Imst Tourismus Obmann Hannes Staggl das sportliche Projekt vor und Josef Geisler zeigte sich beim Baustellenbesuch wahrlich beeindruckt.

Mehr zum Thema: