Die 7 verwöhntesten Sprösslinge Hollywoods

Geburtstagsparty im Wert eines Kleinwagens, Personal-Shopper und ein eigenes Ankleidezimmer: So verwöhnt sind die Promi-Kids von Kim Kardashian & Co.

Beyoncé Jay-Z
Beyoncé mit Ehemann Jay-Z und Töchterchen Ivy Blue bei den MTV Video Awards 2014 Foto: Robyn Beck/AFP/picturedesk.com

Bereits wenige Monate nach ihrer Geburt kündigte Rapper Jay Z an, dass seine Tochter Blue Ivy einmal das "verwöhnteste Kind aller Zeiten" sein werde. Er hielt Wort. Von klein auf wurde der Promi-Spross mit Luxusgütern überhäuft: Vom Kinderbettchen für 2.700 Euro über ein Schaukelpferd im Wert von 460.000 Euro - Beyoncé und ihr Mann ließen es Blue Ivy an nichts fehlen. Das Team der Siebenjährigen umfasst mittlerweile Personal-Shopper und Stylist, Privatkoch und jede Menge Nannys und Bodyguards.

Zur Diva geboren

Während normale Kinder mit Puppen spielen und die Schuhe von den größeren Geschwistern erben, leben die Star-Kids ein Luxusleben. So sind diamantbesetzte Barbies und Spielhäuser, die einer 57-Zimmer-Villa nachempfunden wurden, keine Seltenheit. North West, der älteste Spross von Kim Krdashian, besaß schon mit 16 Monaten Juwelen, ein Ankleidezimmer mit 200 Designerstücken und einen eigenen Koch. Cousine Stormi lag als Neugeborenes im Fendi-Kinderwagen um 11.000 Euro. Wie man in so einem Umfeld Bodenständigkeit bewahrt? Gar nicht. Die Kardashian-Kids sind allesamt als Nanny-Schrecks bekannt. Benehmen gibt es halt nicht bei Gucci zu kaufen.

1. Kim Kardashian & North West

Die älteste Tochter der Reality-Queen ist sechs Jahre alt und schon ein Styling-Profi. Ihre Dior-Tasche kostet stolze 2.000 Euro. Auch ihr Verhalten lässt auf ausgewachsenes Zickenpotenzial schließen. Erst kürzlich biss sie ihre Nanny und verkündete: "Ich will keine Nanny mehr. Du kannst nach Hause gehen." Ein Herzerl!

2. 50 Cent & Sire Jackson

Zum 7. Geburtstag seines Sohnes Sire Jackson ließ Rapper 50 Cent (44) eine Diamantkette um 50.000 Dollar springen. Passt jedenfalls perfekt zum Pelzmantel und dem Privatjet. Sein erster Sohn Marquise Jackson hat es da nicht so gut. Über den bereits erwachsenen Spross sagte 50 Cent einmal: "Würde er von einem Bus überfahren werden, hätte ich keinen schlechten Tag." Eindeutig: Americas Next Superdad!

3. Beyoncé & Blue Ivy

Um das Wohl von Mini-Diva Blue Ivy kümmern sich zwei Babysitter, ein persönlicher Stylist und Personal-Shopper sowie ein Privatkoch und mehrere Bodyguards. Ohne Designerklamotten verlässt sie nicht das Haus.

4. Khloé Kardashian & True Thompson

Ein Babyleben zwischen Designertaschen und Markenkosmetik. Da kann man nur hoffen, dass die Windel dicht hält. Zum ersten Geburtstag bekam die Kleine eine Party der Extraklasse spendiert und als Geschenk wurde sie in einen Baby-Bentley verfrachtet. Was wartet da wohl zum bestandenen Führerschein auf sie?

5. Kylie Jenner & Stormi Webster

Die Tochter von Milliardärin Kylie Jenner und Rap-Star Travis Scott lag schon als Baby im Fendi-Kinderwagen um 11.000 Euro und ist Reisen im Privatjet gewöhnt. Zum ersten Geburtstag gab es eine Kinder-Party der Superlative. Ein eigener Stormi-Freizeitpark wurde aufgebaut - inklusive Kettenkarussell, Riesenrutsche und allerlei Entertainment. Das Geschenk: natürlich ihre erste Chanel-Tasche!

6. Mariah Carey & Monroe und Maroccan

Wenn sich Mama mit einer Sänfte zum Auftritt tragen lässt, kann man wohl damit rechnen, dass auch die Kinder verwöhnt werden. Auch wenn sich Mariah Carey mit ihren Zwillingen auf Social Media gerne bescheiden zeigt, hat sie ihnen zu Hause ein eigenes Zuckerlgeschäft eingerichtet. Na hoffentlich ist das abends auch immer gut versperrt.

7. Tamara Ecclestone & Sophia Rutland

Zum zweiten Geburtstag bekam der Spross von Tamara Ecclestone ein eigens für sie angefertigtes 13.700 Euro-Spielhaus. Warum? Weil es der 57-Zimmer-Villa der Eltern eins zu eins nachempfunden ist. Auch sonst führt Bernie Ecclestones Enkelin ein Luxusleben zwischen Bahamas und Disneyland. Chauffiert per Helikopter oder Privatjet versteht sich.