Top 10: Die verrücktesten Spleens der Stars

"Ich hab keine Macken, das sind Special Effects!" Wer von sich denkt, er hat ein paar Eigenheiten, der sollte sich mal die Spleens der Stars anschauen – da kommt man sich selbst gleich wieder ziemlich normal vor.

Kopie von mariah-carey-diät
Mariah Carey ist wahrlich eine Diva Foto: ANGELA WEISS / AFP / picturedesk.com

Wir alle haben so unsere skurrilen Vorlieben. Ist ja auch in Ordnung, solange wir unsere Mitmenschen damit nicht unnötig quälen. Als Promi hat man aber eine bestimmte Befehlsgewalt inne und kann sich auch mal wünschen, dass das Hotelzimmer voller niedlicher Hundewelpen ist.

1. Mariah Carey

Den Titel Diva trägt sie nicht umsonst: Mariah Carey badet nur in französischem Mineralwasser, isst am liebsten rosafarbene Lebensmittel (ob sie sich nur von Marshmallows ernährt?), bestellt sich nach Lust und Laune Katzen- oder Hundewelpen auf ihr Zimmer (dafür benötigt sie für ihre High-Heels ein eigenes Zimmer), möchte, dass immer und überall ein roter Teppich für sie aufgerollt wird und weigert sich hin und wieder tatsächlich, Treppen zu steigen. Das Leben kann hart sein …

2. Pierce Brosnan

Der ehemalige James Bond spielt gerne mit dem Feuer. Bevor er Schauspieler wurde, war er einige Jahre im Zirkus und machte sich dort als Feuerspucker einen Namen. Auch später fand er Gefallen an dem skurrilen Hobby, bis er sich in den 90er Jahren einmal heftig den Mund verbrannte. Seitdem überlässt er das Feuerschlucken lieber den Stuntmännern.

3. Madonna

Die Queen of Pop teilt ihre Toilette mit niemandem. Vor jedem Auftritt muss ihr Hofstaat (von der Yogalehrerin bis zum Koch und Akupunkteur ist alles mit dabei) dafür sorgen, dass ein frischer Toilettensitz angebracht wurde, den nur Madonna benutzen darf. Ebenso benötigt die Sängerin vor dem Auftritt einen Meditationsraum, in dem sie sich eine Stunde vor Konzertbeginn zurückzieht.

4. Hugh Grant

Binge-Watching ist ungesund, dennoch frönen wir ihm alle hin und wieder gerne. Auch Promis sind da keine Ausnahme, Hugh Grant treibt es aber an die Spitze: Tagelang soll er sich schnulzige TV-Soaps reinziehen und wie gebannt vor dem Fernseher verbringen.

Kopie von Hugh Grant - Cover
Hugh Grant liebt Binge-Watching Foto: Marcus Owen/Action Press/picturedesk.com

5. Sandra Bullock

Sandra Bullock hat deutsche Wurzeln und zu denen steht sie auch. Sie liebt deutsche Würste. Leider ist der Import in die USA nicht erlaubt, aber Bullock gibt zu, eine Möglichkeit gefunden zu haben, ihre Leibspeise heimlich in das Land zu schmuggeln. Und so gibt es jedes Jahr ganz traditionell Würstchen mit Kartoffelsalat und Sauerkraut. Mahlzeit!

Kopie von Sandra-Bullock.jpg
Bei Sandra Bullock gibt es zu Weichnachten Würstchen und Kartoffelsalat Foto: Richard Shotwell / AP / picturedesk.com

6. Johnny Depp

Männer spielen nicht mit Puppen? Die Frage kann man nicht beantworten, sicher ist nur: Johnny Depp sammelt mit Leidenschaft Barbie-Puppen. Angeblich probte er früher mit den Puppen auch für seine nächsten Rollen.

7. Christina Aguilera

Nicht alle Macken sind absurd, manche haben auch Vorteile. Christina Aguilera besteht vehement auf Sojamilch mit Vanillegeschmack und isst nur Lebensmittel, die umweltfreundlich verpackt wurden.

Kopie von Christina-Aguilera.jpg
Christina Aguilera achtet auf die Umwelt Foto: Dennis Van Tine / Action Press / picturedesk.com

8. Hugh Jackman

Der Schauspieler ist dem Glücksfieber verfallen, er liebt Rubbellose. In den letzten Jahren hat er dafür mehr als 250.000 Dollar ausgegeben. Um auch andere an seinem Hobby teilhaben zu lassen, verteilt er am Filmset öfters mal an alle Beteiligten ein Los – gemeinsam macht es doch gleich viel mehr Spaß.

9. Jessica Alba

Basteln ist doch ein guter Ausgleich zum hektischen Berufsalltag. Das dachte sich auch Jessica Alba und begann, den Sperrmüll anderer Leute zu durchsuchen. Die Fundsachen upcycelt sie und bastelt Dekomaterial für ihr Zuhause.

10. Jennifer Lopez

Eine Raumtemperatur von exakt 25,5 Grad ist Pflicht bei der Sängerin. Dazu bitte dezente Hip-Hop- oder Salsamusik – so lässt es sich leben.