Die 5 verrücktesten Klagen gegen Prominente!

Diese dubiosen Rechtsklagen gegen Prominente werden Sie garantiert erheitern (oder an der Menschheit zweifeln lassen), weil sie viel zu verrückt sind, um wahr zu sein. Womit sich so mancher Star herumschlagen musste, erfahren Sie hier.

verrücktesten-klagen-prominente.jpg
Zu verrückt, um wahr zu sein! Foto: AndreyPopov/iStock/Thinkstock

Entsprechen diese Klagen wirklich der Wahrheit? Wir können es uns kaum vorstellen, aber sie kursieren im Internet. Hier unsere Top 5!

1. Mila Kunis

Ashton Kutchers Frau und ihre Kindheitsfreundin Kristina Karo teilten sich in der Grundschule in der Ukraine eine Henne namens Doggie. Beide spielten täglich mit ihr, bis Doggie eines Tages nicht mehr aufzufinden war. Kunis soll angeblich später gebeichtet haben, das Tier gestohlen zu haben: „Du kannst jede andere Henne haben, du hast eine ganze Hühner-Farm“, so die Schauspielerin damals. Aufgrund des Diebstahlt musste Karo allerding in Therapie und verklagte Kunis deswegen auf einen Schadensersatz von 5.000 Dollar. Wir sagen nichts dazu...

kunis.jpg
Mila Kunis Foto: Jordan Strauss / AP / picturedesk.com

2. Michael Jordan

(Wie) Michael Jordan zu sein, kann ganz schön anstrengend zu sein – zumindest, wenn man seinem Look-Alike Allen Heckard Glauben schenkt. Er war es leid, von so vielen Menschen ständig angesprochen zu werden, ob er Michael Jordan ist und litt jahrelang an Ehrenkränkung, permanente Verletzung sowie emotionale Schmerzen. Dafür gab es für Heckard nur eine Lösung: er klagte Michael Jordan an. Und Nike. Denn: Nike sei der Grund, warum Jordan zum Weltstar wurde. Für sein Problem wollte er über 830 Millionen Dollar. Die Anklage ließ er allerdings ohne Begründung wieder fallen.

Michael-Jordan.jpg
Michael Jordan Foto: Raoul Gatchalian / PA / picturedesk.com

3. Sean Diddy Combs

Jetzt kommt eine der absurdesten Klagen, von der Sie womöglich gehört haben. Valerie Turks hat „Puff Daddy“ angeklagt, weil sie offenbar ein gemeinsames Kind haben und er sich weigere, Alimente zu zahlen. Soweit so gut. Zusätzlich soll er einen Casino-Chip, den sie in Mississippi gewonnen hat und „Hunderte von Millionen“ Dollar wert sei, in seinem Besitz haben. Hier hört’s aber nicht auf. Combs soll auch in Zusammenhang mit dem Anschlag vom 11. September stehen. Er und Rodney Kind sollen sich durch das Gebäude geschlichen haben und es über sie und ihren Kindern zusammenfallen lassen und sie ins Krankenhaus gebracht haben, wo sie sie und ihre Kinder auch noch vergewaltigt haben sollen. Turk verlangte 900 Milliarden Dollar Alimente und 100 Milliarden für ihren Jobverlust. Klingt ein bisschen nach Wahnvorstellungen...

daddy.jpg
Sean Combs   Foto: ROBYN BECK / AFP / picturedesk.com

4. Charlie Sheen

Ursula Auburn, die in „Two And a Half Men“ Charlies verrückte Stalkerin „Rose“ spielt, hat den Schauspieler auf 1 Million Dollar verklagt. Der Grund ist absurd: Ihr Serien-Charakter soll gänzlich auf ihre wahre Persönlichkeit basieren, daher klagt sie wegen Eingriff in die Privatsphäre, Fahrlässigkeit, absichtlich zugefügter emotionaler Stress, Peinlichkeit und mehr an. Jap – klingt, als wäre das wirklich Rose... Verrückt, allein schon deswegen, so etwas zuzugeben! Angeblich haben sich die beiden Schauspieler außergerichtlich geeinigt.

Charlie-Sheen.jpg
Charlie Sheen   Foto: Kristin Callahan / Zuma / picturedesk.com

5. Elvis Presley

Elvis lebt! Das sagen unzählige Verschwörungstheoretiker, wie ein Mann aus Fort Worth Texas, der ihn POST MORTEM angeklagt hat, weil der „King of Rock“ ihn permanent angerufen und ihn damit mental geschädigt hat. Natürlich ist auch seine Telefonrechnung explosivartig in die Höhe geschossen. Für sein Leiden sollte Elvis also zahlen. Wie dieser Rechtsstreit um diese paranormale Belästigung geendet hat, ist nicht bekannt.

elvis.jpg
Elvis Presley   Foto: Göttert / dpa / picturedesk.com

Mehr zum Thema: