Top 7: Die Urlaubsziele der Stars

Sonne, Strand und Sonnenschein? Klingt herrlich entspannend. Aufregender wird der Urlaub, wenn man den ein oder anderen Blick auf einen Promi erhascht. Wer an einem dieser sieben Orte urlaubt, hat gute Chancen, einen Star zu treffen.

Kopie von Beyonce-Weihnachten
Beyoncé urlaubt gern in Dubai Foto: Evan Agostini / AP / picturedesk.com

Jeder braucht mal Urlaub, Stars sind da keine Ausnahme. Es gibt bestimmte Orte, die bei den Reichen und Schönen besonders beliebt sind. Wer also beim abendlichen Cocktail auf Heidi Klum und Co. treffen möchte, sollte wissen, wo die Stars ihren Urlaub verbringen.

1. Dubai

Wer auf Luxus steht, sollte nach Dubai reisen. Denken sich auch viele Stars. Beyoncé und Catherine Zeta Jones lieben die Stadt, in der nichts unmöglich scheint. Sehenswürdigkeiten gibt es genug: Ob man nun im derzeit höchsten Turm der Welt einen Cocktail genießt, den Jachthafen bestaunt oder in der Dubai Mall dem Shoppingfieber erliegt – in dieser Stadt fühlt man sich schnell selbst wie ein Star.

dubaisky.jpg
Dubai ist eine Stadt der Superlative Foto: IakovKalinin/iStock/Thinkstock

2. Ibiza

Party ist hier angesagt und Stars wie Heidi Klum, Paris Hilton oder Leonardo diCaprio lieben die Insel für das warme Wetter, die schönen Strände und die langen Nächte in Discos wie "Amnesia" oder im "Pacha". Auf ihren Yachten genießen sie untertags das blaue Meer und können sich so auch etwas Privatsphäre gönnen.

Kopie von Paris Hilton
Paris Hilton feiert gern in Ibiza Foto: Seth Browarnik/Action Press /picturedesk.com

Ein Ausflug mit der Fähre auf die Nachbarinsel Formentera ist ebenfalls zu empfehlen, hier kann man mit etwas Glück Naomi Campbell oder Kate Moss über den Weg laufen.

Fromentera.jpg
Formentera Foto: LUNAMARINA/iStock/Thinkstock

3. Barbados

Ab in die Karibik. Auf der Insel Barbados werden Urlaubsträume wahr. Weiße Sandstrände, kristallklares Wasser und vielleicht ein Schnappschuss mit Superstar Rihanna – Barbados ist nämlich die Heimat der Sängerin. Da verbringt man die Ferien gerne zu Hause. Die Straße, in der Rihanna aufwuchs, wurde sogar nach ihr benannt und am 21. Februar wird "Rihanna Day" gefeiert.

Kopie von Rihanna
Rihanna urlaubt zu Hause Foto: Jean-Claude Cohen/Zuma/picturedesk.com

4. Saint Tropez

An der Côte d'Azur lässt es sich leben – denken sich auch Stars wie Claudia Schiffer, George Clooney, Halle Berry oder Kate Winslet. In dem erlesenen Jachthafen trifft man fast unweigerlich auf Prominenz, die hier auch nichts dagegen hat, etwas bestaunt zu werden.

st.tropez.jpg
Dubai ist eine Stadt der Superlative Foto: gianliguori/iStock/Thinkstock

5. Miami

Sonne, heiße Clubs und lange Partynächte gibt es auch in den USA. Stars verbringen ihren Urlaub besonders gerne in Miami. Da hat Florida wohl zu unrecht ein Image als Pensionistenstaat. In Miami kann man am South Beach Ocean Drive entspannen und entspannte Leute treffen – vielleicht entdeckt man ja Naomi Campbell oder Shakira. In der Lincoln Road Mall kann man shoppen, was das Zeug hält und im Vizcaya Museum and Gardens Kultur tanken. Das beeindruckende Familienanwesen wurde zu einem Museum umgestaltet – schon allein die Anreise mit Schiff ist ein Erlebnis. 

miami.jpg
Am Strand von Miami kann man entspannen Foto: ddmitr/iStock/Thinkstock

6. Seychellen

Wenn Royals wie Prinz William und seine Kate ihre Flitterwochen auf North Island, einer winzigen Insel der Seychellen verbringen, dann muss an diesem Urlaubsort schon was dran sein. Traumhafte Strände und eine Insel ganz für sich. Das muss man sich erst einmal leisten können. Aber es muss ja nicht immer gleich eine private Insel sein, die Seychellen mit ihren 115 Inseln haben auch für weniger vermögende Urlauber einiges zu bieten – ein paradiesischer Badeurlaub ist hier garantiert.

Kopie von erstes-date-stars-prinz-william.jpg
Prinz William und Kate flitterten auf den Seychellen Foto: John Stillwell / PA / picturedesk.com

7. Sardinien

Italien darf bei den beliebtesten Urlaubsdestinationen natürlich nicht fehlen! In Porto Cervo tummelt sich alles was Rang und Namen und eine Jacht hat. Touristen können hier ganz ungeniert staunen und auf Promijagd gehen. Allerdings muss man in Porto Cervo stets tief in die Tasche greifen, die noblen Lokale sind auf betuchte Kundschaft ausgerichtet und ein Kaffee kann auch mal neun Euro kosten. Dafür sieht man dann vielleicht Tom Cruise oder Heidi Klum. Wer sich kein Hotelzimmer in dem Nobelhotspot leisten möchte, kann ja dennoch auf einen Tagesausflug vorbeischauen. Die sardinische Costa Smeralda hat nämlich auch an anderen Orten wunderbare Strände und feinstes Essen zu bieten.

costasmeralda.jpg
Costa Smeralda Foto: AlKane/iStock/Thinkstock

Mehr zum Thema: