Top 7: Diese Stars zogen vom Trailer Park in die Traumvillen Hollywoods!

Von wegen alles in die Wiege gelegt bekommen: Diesen sieben Stars spielte das Leben manchmal übel mit und nicht immer verfügten sie über das nötige Kleingeld, um sich eine Wohnung leisten zu können. Die Lösung? Wohnwagen!

940x490demi-moore.jpg
Am Ende versöhnte sich Demi Moore mit ihrer Mutter Foto: ANGELA WEISS / AFP / picturedesk.com

Wohnwagensiedlungen sind besonders in den USA verbreitet, schätzungsweise 17 Millionen Menschen leben dort dauerhaft auf vier Rädern. Die Bevölkerung, die dort lebt, genießt meist nicht den besten Ruf, die Bewohner entspringen häufig den sozialen Randschichten und verfügen über wenig Geld. Ein Eigenheim können sie sich da natürlich nicht leisten. Für Kinder, die im Trailer Park aufwuchsen, ist es nicht immer einfach – Spott von Klassenkameraden, kein Geld für teure Markenkleidung, doch vor allem: Kein Geld für Bildung. Ein sozialer Aufstieg ist unter diesen Umständen natürlich schwer, doch diese sieben Stars schafften es und zogen vom Trailer Park in die Traumvillen Hollywoods.

1. Demi Moore

Demi Moores Kindheit war alles andere als einfach. Ihr Vater verließ ihre Mutter bereits vor ihrer Geburt, nach nur zwei Monaten Ehe, ihre Mutter heiratete allerdings erneut. Die Familie zog des Öfteren um, einen Großteil ihrer Kindheit verbrachte Demi allerdings in einem Trailer Park. Dass ihre Mutter Alkoholikerin war, erleichterte ihre Kindheit nicht gerade. Ihre Mutter wurde auch mehrmals verhaftet, ebenso wurde einer ihrer drei Halbbrüder wegen schwerer Körperverletzung zu zehn Jahren Haft verurteilt. Bereits mit 15 Jahren beschloss Demi Moore, ihrer Familie den Rücken zu kehren, brach den Kontakt mit ihrer Mutter ab, jobbte in einem Inkassobüro, arbeitete als Pin-up-Girl und konnte sich so erste Filmrollen ergattern. Den Kontakt mit ihrer Mutter ließ sie übrigens wieder aufleben, zwei Jahre bevor diese an Krebs starb.

2. Ryan Gosling

Der sexy Schauspieler im Trailer Park? Kaum vorstellbar. Doch Ryan Gosling war bereits als Kind im Mickey Mouse Club aktiv und somit, aufgrund der Scheidung seiner Eltern, sozusagen Alleinverdiener,. Das Geld vom Mickey Mouse Club musste für ihn und seine Mutter reichen. So lebten die beiden in bescheidenen Verhältnissen in einem Trailer Park.

Kopie von ryan-gosling
Ryan Gosling versorgte bereits als Kind seine Familie Foto: Matt Crossick / PA / picturedesk.com

3. Hilary Swank

Die Schauspielerin stammt aus einer Familie mit bescheidenen Verhältnissen, viele ehemalige Schulkameraden durften deswegen keinen Kontakt mit ihr haben. Darunter litt Hilary Swank, nur imaginäre Freunde, Bücher und Filme konnten ihr Trost spenden. Ihre Mutter arbeitete als Sekretärin und glaubte immer an den Erfolg ihrer Tochter. Als sich ihre Eltern trennten, wurde die finanzielle Situation immer brisanter. Dennoch unterstützte ihre Mutter sie weiterhin und reiste mit ihr in einem Oldsmobile und ganzen 75 Dollar in der Tasche nach Hollywood. Hilary nahm an Castings teil, doch die ersten Wochen wohnten die beiden in ihrem Auto, da sie sich keine andere Unterkunft leisten konnten. Auch als Hilary Swank ihren ersten Oscar gewann, war ihre finanzielle Situation noch lange nicht gesichert: Sie bekam gerade einmal 3.000 Dollar Gage, von der sie sich nicht einmal eine Krankenversicherung leisten konnte.

Kopie von Kopie von Hillary.jpg
Oscargewinnerin mit 3.000 Dollar Gage Foto: HECTOR MATA / AFP / picturedesk.com

4. Eminem

Eminem steht offen zu seiner Vergangenheit, immerhin prägte sie sein Leben entscheidend! Er lebte mit seiner Mutter und seinem Bruder in Detroit in einem Wohnwagen, der Vater verließ die Familie, als Eminem, geboren als Marshall Bruce Mathers, gerade einmal drei Monate alt war. Seine Mutter war drogensüchtig und bei der Geburt gerade erste einmal 17 Jahre alt. Eminems Kindheit war geprägt von häufigen Umzügen und Misshandlungen, nach einer Schlägerei in der Schule lag er fünf Tage im Koma! All dem Elend konnte Eminem einzig durch seine Liebe zum Rap entkommen.

Kopie von eminem.jpg
Eminem wurde von Mitschülern brutal verprügelt Foto: Evan Agostini / AP / picturedesk.com

5. Jim Carey

Der sympathische Comedian hat im Alter von zwölf erfahren, wie unberechenbar das Leben sein kann. Als sein Vater nämlich seinen Job verlor, musste die Familie in einen Trailer Park umziehen. Jim Carey brach mit 16 die Schule ab und arbeitete als Hausmeister, um seine Familie finanziell unterstützen zu können. Seinen Traum ein erfolgreicher Comedian zu werden gab er zu dieser Zeit beinah auf, doch er blieb am Ball, ging nach Los Angeles und wurde dort  festes Mitglied einer Comedy-Show – die ersten Filmangebote ließen so nicht lange auf sich warten.

Kopie von jim-carrey.jpg
Mit zwölf zog Jim Carrey in den Trailer Park Foto: TIZIANA FABI / AFP / picturedesk.com

6. Kelly Clarkson

Die Sängerin wurde durch die Castingshow "American Idol" im Jahr 2002 berühmt. Mittlerweile kann sie auf viele Erfolge und mehrere Grammys zurückblicken. Doch bevor ihr der Durchbruch gelang, war sie einige Zeit lang obdachlos. Nachdem ihre Zusammenarbeit mit Songwriter Gerry Goffin erfolglos blieb und dann auch noch ihr Appartement ausbrannte, kehrte sie nach Texas zurück, hielt sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser und lebte in ihrem Auto.

Kopie von Kelly-Clarkson.jpg
Als ihr Appartement ausbrannte, war sie obdachlos und lebte in ihrem Auto Foto: Chris Pizzello / AP / picturedesk.com

7. William Shatner

Mit der Rolle des Captain Kirk in "Star Trek" erreichte William Shatner Weltruhm. Und auch vor seinem Durchbruch hatte William Shatner keine finanziellen Sorgen, er studierte Wirtschaftswissenschaften in Montreal, bevor er nach New York zog, um dort im Medienbussinnes Fuß zu fassen. Von 1966 bis 1969 spielte er seine Paraderolle des Captain Kirk in der Serie "Star Trek". Obdachlos? Von wegen, auch wenn Shatners Gage nicht als exorbitant bezeichnet werden kann. Doch man konnte davon gut leben und alles lief bestens, bis sich der Schauspieler 1969 nach mehr als zehn Jahren Ehe von seiner Frau Gloria Rand scheiden ließ. Das brachte ihn in eine finanzielle Misere, denn Rand wurde ein Großteil seines Vermögens zugesprochen und Wiliam Shatner musste für einige Zeit in einem Wohnwagen leben.

shatner.jpg
Nach der Scheidung lebte Shatner im Wohnwagen Foto: Derek Storm / Everett Collection / picturedesk.com