Autsch! Diese Stars haben sich auf skurrile Weise verletzt

Hinzufallen, sich beim Kochen in den Finger zu schneiden oder den Daumen in der Tür einzuklemmen - das ist fast schon jedem einmal passiert. Weitaus skurriler ist aber, wie die Verletzungen dieser Stars zustande gekommen sind.

Ben Stiller - Cover
"Und dann kam Polly": Ben Stiller und das Frettchen Foto: Ronald Grant Archive/Mary Evans/picturedesk.com

1. Ben Stiller und das bissige Freddchen 

Dass Tiere nicht gerade unkomplizierte und vor allem auch ungefährliche Filmpartner sind, musste Ben Stiller bei den Dreharbeiten zu "Und dann kam Polly" herausfinden. Das Frettchen, welches in dem Filmklassiker mit Jennifer Aniston eine große Rolle spielt, mochte Ben Stiller anscheinend nicht allzu gerne. Der pelzige Vierbeiner biss den Schauspieler nämlich so fest ins Knie, dass Stiller sogar eine Tollwut-Spritze verabreicht werden musste.

2. In Pfütze ausgerutscht - Zac Efron 

Eine besonders schmerzhafte Verletzung zog sich der Highschool-Musical-Star und Frauenschwarm Zac Efron zu. Er brach sich den Kiefer, der mit Drähten wieder in Ordnung gebracht werden musste - wohl äußerst schmerzhaft für den Schauspieler. Passiert ist das, als er in einer Pfütze ausrutschte. Klingt merkwürdig, finden Sie? Da sind Sie nicht alleine. US-Medien, darunter TMZ, begannen wilde Theorien aufzustellen, wie es denn zu dem Unfall gekommen sein könnte, zumal Efron kurz vor dem Unfall im Jahr 2013 noch in einer Entziehungsklinik gewesen sein soll.

Zac Efron
Schwerer Sturz mit Folgen: Zac Efron Foto: Jordan Strauss/AP/picturedesk.com

3. Hilary Swank und der Hosenträger-Unfall

Wer hätte gedacht, dass Unterwäsche gefährlich sein kann? Hilary Swank musste diese Erfahrung während der Dreharbeiten zu "P.S. I Love You" mit ihrem Schauspielkollegen Gerard Butler machen. Denn als dieser - natürlich gemäß Drehbuch - einen Strip hinlegte, verhedderte er sich in den Hosenträgern und traf Swank damit voll auf die Stirn. Und zwar dermaßen fest, dass seine Filmpartnerin Schnittwunden erlitt. Auch in der endgültigen Filmfassung scheint Butler immer noch mit den Hosenträgern zu kämpfen.

Gerard Butler Hilary Swank
Hilary Swank und Gerard Butler in "P.S. Ich liebe dich" Foto: Everett Collection/picturedesk.com

4. Prinzessin Beatrice verletzt Ed Sheeran 

Dass auch Royals Feste feiern können, weiß Ed Sheeran spätestens, seit er auf einer Party in der Royal Lodge - dem Anwesen von Prinz Andrew - auf Prinzessin Beatrice traf. Neben ihr soll übrigens auch der Sänger James Blunt indirekt Anteil an dem schmerzhaften Missgeschick gehabt haben. Dieser scherzte nämlich, dass er nur allzu gerne ein echter "Sir" wäre, woraufhin ihn Beatrice gleich zum Ritter schlagen wollte. Als sie mit dem Schwert ausholte, traf sie aber leider nicht Blunt, sondern Sheeran - im Gesicht. Ed Sheeran nahm's gelassen und kehrte nach einer kurzen Behandlung im Krankenhaus wieder auf die Party zurück, um der geschockten Gastgeberin zu zeigen, dass alles okay ist. 

Ed Sheeran Beatrice
"Ritterschlag" - buchstäblich: Ed Sheeran und Prinzessin Beatrice Foto: PA/picturedesk.com