Sechs Stars und ihr ultimativer Lieblingssong

Egal, wie viele Songs man mag: Fast immer gibt es einen, der über allen steht, besondere Erinnerungen weckt oder uns tanzen lässt. Von der Queen bis Bill Gates, von Megan Fox bis Daniel Radcliffe: Stars verraten ihre Lieblingslieder.

Megan Fox - Cover
Ob sie wohl gerade The Animals gehört hat? Megan Fox unterwegs in Los Angeles Foto: enewsimage/Action Press/picturedesk.com

"Und selbst wenn sich niemand mehr dran erinnert, der Song vergisst es nie ..."

Die Country-Sängerin Trisha Yearwood hat in ihrem frühen Hit The Song Remembers When in Worte gefasst, was viele fühlen, wenn sie ihren Lieblingssong hören. Nicht zu vergessen ABBA, wie sie in Thank You For The Music von der bereichernden Kraft, die von Songs ausgeht, erzählen. Auch Stars haben ihren eigenen persönlichen Soundtrack und Songs, von denen nur sie wissen, wie viel sie ihnen bedeuten.

1. Megan Fox

Auf die Frage nach ihrem Lieblingssong fällt die Antwort der Schauspielerin eindeutig aus: "The House of the Rising Sun" von The Animals. 1964 landete die britische Band um Sänger Eric Burdon mit der Cover-Version des amerikanischen Folksongs einen unerwarteteten Hit in Europa und den USA. "Rising Sun" bezieht sich auf ein Bordell, das es einst in New Orleans gegeben haben soll, und die Schicksale seiner Mädchen und Freier.

2. Queen Elizabeth II.

Wie passend! Das Oberhaupt der britischen Königsfamilie hört am liebsten "Dancing Queen" und zeigt sich "amused", wenn sie über den Song spricht: "Jedes Mal, wenn ich das Lied höre, versuche ich zu tanzen - immerhin bin ich ja Königin und tanzen tu' ich auch gern."

3. Bill Gates

Wenn der Microsoft-Gründer auf seine Lieblingssongs zu sprechen kommt, bleibt einer nie unerwähnt - "One" von U2. Das Lied handelt von Entfremdung in Beziehungen aller Art und dem Versuch, sich wieder anzunähern. In der Geschichte der irischen Band, die Anfang der 90er-Jahre über ihre musikalische Ausrichtung gespalten war, der musikalische Handschlag zur Versöhnung aus der Feder von Gitarrist The Edge. Aus Sicht des renommierten Musikmagazins "Rolling Stone" hat sich das Lied, das auch von Johnny Cash in einer Akustikversion vorliegt, einen Platz unter den 500 bedeutsamsten Liedern aller Zeiten verdient.

4. Angelina Jolie

Ihre Lieblingsband? Die britische Punkband "The Clash", die vielen durch ihren größten Hit "Should I Stay Or Should I Go?" ein Begriff ist. Naheliegend ist, dass sich die politisch engagierte Schauspielerin den Song "Know Your Rights" ausgesucht hat. Sänger Joe Strummer prangert darin die Missachtung von Grundrechten an - ein Thema, das auch Jolie ein persönliches Anliegen ist.

5. David Beckham

Geht es um seine größten Lieblingssongs, haben die Spice Girls das Nachsehen. Immerhin gehören zu seinen Lieblingsinterpreten keine Geringeren als Sir Elton John ("Something About THe Way You Look Tonight") und die Rolling Stones! Vor allem deren Klassiker "Wild Horses" hat es dem ehemaligen Profi-Fußballer angetan.

6. Daniel Radcliffe

"Buddy Holly" von Weezer - der Song schlechthin für den Schauspieler. Dabei hat er Glück, denn um Haaresbreite hätte er es 1994 nicht auf das Debütalbum der Band geschafft. Frontmann Rivers Cuomo, der ihn geschrieben hatte, fand ihn schlichtweg "käsig". Erst nach geduldiger Überzeugungsarbeit durch den Produzenten gab der Sänger das Lied, das er der Rock 'n' Roll-Legende gewidmet hatte, frei. Gute Entscheidung. Denn "Buddy Holly" wurde zum Hit und zählt bis heute zu den erfolgreichsten Liedern der Band.

Mehr zum Thema: