Top 5: Die skandalösesten Seitensprünge

Betrogen zu werden tut immer weh – doch es gab unter den Promis auch Seitensprünge, die ganz besonders hinterhältig waren. Hier fünf ungeheuerliche Fremdgeh-Aktionen, die Stars sich leisteten.

shanina.jpg
Shania Twain: Ihr Ex betrog sie mit ihrer besten Freundin Foto: PBG / PA / picturedesk.com

Seitensprünge passieren und das öfter, als man vielleicht denken mag – bei Befragungen gaben mehr als die Hälfte der Teilnehmer an, ihren Partner bereits einmal betrogen zu haben. Überraschenderweise gehen Frauen sogar häufiger fremd als Männer. Für den Hintergangenen ist dies immer schmerzhaft, doch es macht dennoch einen Unterschied, ob der Partner eine Affäre mit jemand Unbekanntem oder der besten Freundin hatte. Denn das wäre eigentlich ein Tabu! Dennoch – die Liebe (oder die Sehnsucht) fällt hin, wo sie hinfällt. Diese fünf Seitensprünge fanden wir aber alle besonders skandalös!

1. Shania Twain

Die kanadische Sängerin wurde betrogen und für diese Frau auch verlassen. Das brutale an der Sache: Die andere Frau war Marie-Anne, ihre beste Freundin! 14 Jahre waren Shania Twain und ihr Mann ein Paar und so lernte ihr Mann Robert Lange eben auch ihre beste Freundin immer besser und besser kennen, bis er Shania Twain für sie verließ.  Dieser blieb bei so viel Unverfrorenheit sprichwörtlich die Stimme weg, sie erkrankte an Dysphonie und verlor ihre unverwechselbare Stimme. Erst Jahre später schaffte sie das Comeback. Mittlerweile ist die Sängerin wieder erfolgreich und glücklich liiert, und zwar mit dem Ex-Mann ihrer ehemals besten Freundin Marie-Anne.

2. Woody Allen

Woody Allen war mehr als zehn Jahre mit Mia Farrow zusammen und adoptierte mit ihr gemeinsam zwei Kinder. Ein Adoptivkind brachte Mia Farrow in die Beziehung mit und zwar Soon-Yi Previn, die Woody Allen nicht adoptierte. Mia Farrow und Woody Allen hatten getrennte Wohnungen, und als Mia Woody Allen 1992 bei sich zu Hause besuchte, entdeckte sie Aktfotos ihrer Adoptivtochter auf dem Kaminsims. Soon-Yi war damals 21 Jahre alt, Woody Allen bereits 55. Woody Allen gestand die Affäre, Mia Farrow trennte sich und gewann den Sorgerechtsstreit. Doch die Beziehung zwischen Soon-Yi PRevin und Woody Allen hielt: Die beiden heirateten und sind noch heut ein Paar.

Starpix--picturedesk.com-
Woody Allen und Soon-Yi Previn Foto: Starpix / picturedesk.com

3. Arnold Schwarzenegger

Die Wogen gingen hoch, als rauskam, dass Arnold Schwarzenegger ein Kind mit dem Hausmädchen zeugte und dieses jahrelang im Haus des Terminators aufwuchs, ohne dass seine Frau wusste, wer der Junge war. Als Joseph, so der Name des Jungen, eine immer größere Ähnlichkeit mit dem Vater aufwies, flog die Sache auf. Insider berichteten anschließend, dass er auch mit den andere Hausmädchen sexuelle Beziehungen hatte. Arnold Schwarzenegger wurde schon öfters verdächtigt, es mit der Treue nicht so genau zu nehmen, doch nach diesem Skandal trennte sich seine Frau Maria Shriver von ihm. Was blieb, ist die wenig schmeichelhafte Bezeichnung "Sperminator" …

Kopie von 940Schwarzenegger_Elections_picturedesk.jpg
Sein Sohn sieht im frappierend ähnlich Foto: Armando Arorizo/EPA/picturedesk.com

4. Hugh Grant

Der Schauspieler glaubt nicht an Monogamie und lebt mittlerweile in einer Beziehung mit zwei Frauen, mit denen er fünf Kinder hat. Vorher war er aber über zehn Jahre mit Liz Hurley zusammen und entsprach völlig dem Image, das ein Darsteller von romantischen Komödien haben sollte. Bis es 1995 zum Skandal kam und der Schauspieler beim Oralsex mit einer Prostituierten erwischt und verhaftet wurde. Liz Hurley verzieh ihm diesen Ausrutscher übrigens, erst 2000 trennten sich die beiden.

5. Ashton Kutcher

Treue? Ein Fremdwort für Hollywoodschönling Ashton Kutcher. Seine Ehe mit Demi Moore ging in die Brüche, da er sie mehrfach betrog, sogar am gemeinsamen Hochzeitstag. Das war zu viel und Demi Moore reichte die Scheidung ein. Mittlerweile ist Ashton Kutcher mit Mila Kunis verheiratet und Vater zweier Kinder. Mit Mila Kunis hat er einen Ehevertrag, der anscheinend auch eine Fremdgehklausel enthält: Bis zu 25 Millionen könnte seine Frau im Falle eines Seitensprungs von ihm verlangen. Da wird er es sich wohl hoffentlich gut überlegen …

Kopie von demi.jpg
Er betrug Demi Moore sogar am Hochzeitstag Foto: TIMOTHY A. CLARY / AFP / picturedesk.com