Mobbing: Diese Stars wurden früher gehänselt

Dass Hollywood-Stars, die Millionen Fans in aller Welt haben, früher gemobbt wurden, ist beinahe unvorstellbar. Welche Hollywood-Größen und Schönheiten in der Schule mit Hänseleien zu kämpfen hatten.

Irina Shayk
Sie ist eines der bestbezahltesten Models weltweit  Foto: DANIEL LEAL-OLIVAS / AFP / picturedesk.com

Mobbing wird in vielen Schulen ein immer größeres Problem. Auch das Internet trägt dazu bei, dass sich immer mehr Kinder gegenseitig aufstacheln und hänseln. Die Bilanz, was Mobbing angeht, fällt traurig aus und rüttelt auf: Denn Österreich gilt den Studien zufolge als Mobbing-Weltmeister. Jeder fünfte Schüler ist dem Terror anderer Kinder hilflos ausgesetzt. Dafür kann es verschiedene Gründe geben. Diese liegen in der Regel nicht beim Opfer, sondern immer beim Täter. Heißt in der Folge: Psychoterror kann jeden treffen. Davon wissen auch einige Stars ein Lied zu singen.

1. Irina Shayk 

Kaum vorzustellen, dass das Topmodel einmal wegen ihres Aussehens gehänselt wurde. Die gebürtige Russin hatte es aber in der Schulzeit besonders schwer, weil sie anders aussah als andere Mädchen in ihrem Alter. Aufgrund ihres Körperbaus war sie unsicher und eingeschüchtert. "Ich war damals von meinem Körper nicht überzeugt und überhaupt nicht beliebt in der Schule. Die Jungs haben sich immer über mich lustig gemacht, weil ich so dünn war. Ich habe das Haus nie ohne High-Heels verlassen, also nannten sie mich Stock. Das stärkt nicht gerade das Selbstbewusstsein", berichtet das erfolgreiche Model der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Heute ist das Model selbstbewusst genug, um zu wissen, dass es weitaus wichtigeres gibt als die Meinung anderer: "Heute kümmere ich mich überhaupt nicht darum, was andere über mich denken." 

2. Steven Spielberg 

Auch einer der bekanntesten Regisseure weltweit, Steven Spielberg, hatte mit Mobbing zu kämpfen. Aufgrund seines Namens und seiner Herkunft war er oft mit Antisemitismus konfrontiert. In einem Interview mit dem Sender Tele 5 schildert er das Ausmaß. "Ich war ein Außenseiter. Ich spielte in der Schulband mit, Klarinette und sang auch noch im Schul-Chor." Zudem kam noch seine jüdische Abstammung, die die Nachbarschaft gegen ihn aufbrachte. Der Regisseur erinnert sich, wie Kinder ihn und seine Familie beschimpften und riefen: "Die Spielbergs sind dreckige Juden." Die Folge: Er verleugnete als Kind seine Abstammung und erzählte, dass Spielberg ein deutscher Name sei. "Meine Großeltern würden sich im Grab umdrehen, wenn sie das wüssten", sagt er weiters im Interview. 

Steven Spielberg
Der Regisseur hatte mit fiesen Klassenkollegen zu kämpfen Foto: Hubert Boesl / dpa / picturedesk.com

3. Leighton Meester 

Die Schauspielerin wurde durch ihre Rolle als Blair Waldorf in der Serie "Gossip Girl" weltberühmt. Blair ist eines der beliebtesten It-Girls in ganz New York und genießt auch in der Schule großes Ansehen. Anders als im wirklichen Leben. Denn Meester wurde in der Schule als fett beschimpft und aufgrund ihrer Schauspielerei gehänselt. TeenVogue gegenüber erinnert sich die Amerikanerin: "Während der High School waren die Leute nicht immer nett zu mir - weder Jungs noch Mädchen". Ein Grund, warum sie sich dafür einsetzt, dass Hänseleien und Mobbing an Schulen endlich ein Ende finden. Ihr Appell: "Ihr solltet euch immer für Menschen einsetzen, die gehänselt werden." 

Leighton Meester
Die hübsche Leighton wurde aufgrund ihres Aussehens gehänselt Foto: Admedia / Zuma / picturedesk.com

4. Jennifer Lawrence 

Sie gilt derzeit als eine der angesagtesten Schauspielerinnen Hollywoods, und das nicht nur aufgrund ihres Talents und ihres guten Aussehens. Nicht zuletzt ihre humorvolle und bodenständige Art überzeugt ihre Fans. Doch in der Schulzeit machte sich Jennifer damit nicht viele Freunde. Sie wurde sogar so stark und oft gemobbt, dass sie als Kind mehrmals die Schule wechseln musste. Viele Mädchen kamen mit ihr nicht klar, weil sie eher burschikos war. "Ich war eine Außenseiterin, die nirgendwo richtig reinpasste", erzählt sie der Huffington Post. An eine besonders schlimme Aktion erinnert sich Lawrence dabei immer wieder: Ein Mädchen ließ Lawrence Einladungen zu ihrer Geburtstagsparty verteilen - für alle war eine dabei, außer für Jennifer. Diese wusste sich zu wehren, spuckte auf die Einladungen und warf diese anschließend in den Mülleimer. Denn verstellen oder verändern ließ sich Jennifer - Gott sei Dank - nicht: "Man verschwendet so viel Zeit damit, zu versuchen, von anderen gemocht zu werden und sich cool zu kleiden - und erst im Nachhinein wird einem klar, wie unwichtig das ist." 

Jennifer Lawrence
Auch die Schönheit Jennifer Lawrence hatte Probleme in der Schule Foto: Armando Gallo / Zuma / picturedesk.com

5. Kate Middleton 

Auch jene Power-Frau, die sich einen der begehrtesten Junggesellen angelte, deren Kleidungsstücke Sekunden, nach denen sie damit gesichtet wurde, ausverkauft sind, wurde früher in der Schule gemobbt.  Denn dass Kate als Kind ruhig und sehr fleißig galt, dürfte einigen ihrer Klassenkameraden gegen den Strich gegangen sein. Ihr wurden Schulbücher aus der Hand geschlagen, und am Gang wurde sie ständig geschubst. Dies ging so weiter, bis die Eltern von Kate einen Schlussstrich zogen und einen Schulwechsel vollzogen. In der neuen Schule besserte sich die Situation, aber die Angst vor Gemeinheiten anderer hat Kate nachhaltig geprägt. Heute setzt sie sich gegen Mobbing ein und unterstützt die Organisation "Beatbullying". 

Kate Middleton
Kate musste aufgrund von Sticheleien sogar die Schule wechseln  Foto: Doug Peters / PA / picturedesk.com