Es wird grün: Diese 10 Stars kommen aus Irland

Am 17. März ist St. Patricks Day. Gefeiert wird zwar weltweit, die Iren feiern aber natürlich besonders. Hätten Sie gewusst, dass diese zehn Promis auf der grünen Insel das Licht der Welt erblickten?

Kopie von sjgfkg.jpg
Saoirse Ronan wurde in New York geboren und wuchs in Irland auf Foto: Joel Ryan / AP / picturedesk.com

Dass Bono, Frontman un U2, in Dublin geboren wurde, wissen die meisten. Doch auch andere bekannte Stars haben am St. Patricks Day einen besonderen Grund zu feiern.

1. Jack Gleeson

Der Schauspieler wurde in Cork geboren und wurde durch seine Rolle des Joffrey Baratheon in "Game of Thrones" weltberühmt. Bereits mit zarten sieben Jahren spielte er in "Batman Begins" oder "Shrooms – Im Rausch des Todes" mit. Nach "Game of Thrones" entschied Jack Gleeson sich dazu, eine schauspielerische Pause einzulegen.

Kopie von Kopie von gleeson.jpg
Jack Gleeson wurde durch "Game of Thrones" berühmt Foto: Christoph Hardt / dpa Picture Alliance / picturedesk.com

2. Liam Neeson

Von Gleeson zu Neeson: Der Schauspieler wurde in Nordirland geboren, sein Vater war Schulmeister, seine Mutter Köchin. Er gewann den nordirischen Meistertitel im Boxen und hat deswegen auch eine gebrochene Nase. Um sich über Wasser zu halten jobbte er sogar als Gabelstaplerfahrer in einer Guinness-Brauerei.

3. Michael Fassbender

Sein Vater ist Deutscher, seine Mutter Irin, geboren wurde er in Heidelberg und aufgewachsen ist er in Killarney, Irland. Ein in der Tat abwechslungsreiches Leben. Seine Muttersprache ist Englisch, Deutsch kann er auch – allerdings mit einem starken Akzent. Multikulti scheint dem sympathischen Star übrigens im Blut zu liegen, seine Frau ist nämlich Schwedin.

Kopie von Michael Fassbender
Michael Fassbender spricht auch Deutsch Foto: Matt Crossick/PA/picturedesk.com

4. Pierce Brosnan

Das Einzelkind Pierce Brosnan wurde als Sohn eines Tischlers in Irland geboren und lebte er in der Ortschaft Navan. Als sich die Eltern trennten, lebte Brosnan bei Oma und Opa, aber auch bei Tanten und Onkeln. Im Alter von 11 Jahren kehrte er Irland den Rücken und zog zu seiner Mutter nach London. Mittlerweile dürfte ihm Irland wohl zu kalt geworden sein, er pendelt zwischen Malibu und der hawaiianischen Insel Kauai.

5. Saoirse Ronan

Sie erblickte zwar nicht in Irland, sondern in New York das Licht der Welt, zog mit ihrer Familie aber im Alter von drei Jahren nach Irland. Ihr Vater ist ebenfalls ein irischer Schauspieler. 2018 wurde Ronan für den Oscar in der Kategorie beste Nebendarstellerin nominiert. Ihr Name stammt übrigens aus dem Irischen und bedeutet Freiheit.

6. Colin Farrell

Der Schauspieler, der auch Yoga liebt, wurde in einem Vorort von Dublin geboren. Sein Vater war Fußballspieler, sein Bruder leitete eine Schauspielschule, wo Farrell auch eine Klasse besuchte. Der Großteil der Familie scheint schauspielerisch begabt zu sein, auch seine ältere Schwester ist im Filmbusiness, während seine andere Schwester eine Zeit lang seine persönliche Assistentin war. Colin Farrell wollte übrigens ursprünglich Sänger werden und hat sich sogar bei der Band Boyzone beworben.

Kopie von Colin Farrell - Cover
Colin Farell wollte eigentlich Sänger werden Foto: Robin Utrecht/Action Press/picturedesk.com

7. Jamie Dornan

Millionen Frauenherzen flogen ihm als Christian Grey in der Trilogie "Shades of Grey" zu. Dabei ist der in Belfast geborene Schauspieler glücklich mit Amelia Warner verheiratet, die übrigens auch für einige Monate mit Colin Farrell verheiratet war. Irland ist eben nicht so groß.  Mit 16 zog Jamie Dornan von Belfast nach London und arbeitete dort als Model, seit "Shades of Grey" gilt er als Sexsymbol.

8. Katie McGrath

Die schöne Irin studierte in Dublin Geschichte und wurde hierzulande besonders durch ihre Rolle in der Serie "Die Tudors" bekannt, wo sie eigentlich als Garderobenassistentin arbeitete. Sie bewarb sich mutig und erhielt eine Rolle in der fünften Episode.

9. Cilian Murphy

Der Schauspieler und Drehbuchtautor wuchs in Cork auf und war vor allem musikalisch begabt. Auf der streng katholischen Schule fiel er aufgrund seines Benehmens wohl öfters unangenehm auf und auch sportbegeistert war der junge Cilian Murphy nicht. Sein Traum, Rockmusiker zu werden, scheiterte und er begann ein Jurastudium in Cork. Dort sah er eine Inszenierung von "Clockwork Orange", trat bald darauf selbst einer Theatergruppe bei, ließ das Studium sausen und erlangte mit Serien wie "Peaky Blinders" oder Filmen wie "Inception" Berühmtheit.

10. Colm Meaney

Alle Trekkies aufgepasst: Miles O'Brien, oder besser gesagt der Schauspieler Colm Meaney, der den Transporterchief in Star Trek verkörpert, wurde in Dublin geboren. Mit 14 begann er seine Schauspielausbildung und stieg bei der Irish National Theatre Company ein. Später zog er nach London um und spielte dort weiter am Theater, bis er 1987 die Rolle des Chief Miles O'Brien in Star Trek: The next Generation erhielt. 

Mehr zum Thema: