Die Formel-1-Fans unter den Stars

Am Wochenende findet in Spielberg der Formel-1-Grand Prix statt – und auch diese zehn PS-vernarrten Stars lieben starke Autos und Motoren und verfolgen die Rennen gebannt.

Kopie von Keanu Reeves Motorrad
Keanu Reeves hat sein eigenes Motorradunternehmen gegründet Foto: Kento Nara/Action Press/picturedesk.com

Wer sich schon darauf freut am Sonntag den Großen Preis von Österreich zu schauen, der kann sich in guter Gesellschaft wissen, denn auch viele Promis sind begeisterte Motorsportfans und können den Grand Prix auch mal hautnah erleben.

1. Keanu Reeves

Keanu Reeves ist besonders von Motorrädern angetan. Nichts liebt der Schauspieler mehr, als sich auf sein Bike zu schwingen und entweder lässig oder pfeilschnell durch die Gegend zu fahren. Sogar eine eigene Firma, die Luxus-Motorräder fertigt, hat er gegründet. Bereits als Kind war er begeisterter Motorradfan, dreht er einen Film, kauft er vor Ort stets ein Motorrad, um damit seine spärliche Freizeit genießen zu können. Natürlich steht  Keanu Reeves auch auf Rennsport, besonders der MotoGP hat es ihm angetan. Doch auch Formel-1 gefällt dem Star und er war schon bei so manchem Formel-1-Grand Prix hautnah mit dabei und fachsimpelte mit den Rennfahrern über Geschwindigkeit und Kurvenlage.

2. Tom Cruise

Tom Cruise ist ein großer Sportfan und durfte sogar einmal selbst in dem Formel-1 Boliden von Sebastian Vettel Red Bull eine Probefahrt machen. Die Funktionsweise des Lenkrads hat ihm der Fahrer David Coulthard erklärt, danach raste Tom Cruise mit 290 Kilometer pro Stunde über die Piste – der Profi Coulthard meisterte die Strecke nur um sechs Kilometer pro Stunde schneller.  

tom-cruise.jpg
Hier besuchte Tom Cruise noch mit seiner damaligen Frau Katie Holmes ein Rennen Foto: GABRIEL BOUYS / AFP / picturedesk.com

3. Gerald Butler

Der Schauspieler erlebte den Grand Prix wirklich hautnah – vielleicht sogar ein wenig zu nah. Als Gast von Red Bull durfte er ein Rennen verfolgen und natürlich war der Star auch bei der Siegerehrung hautnah mit dabei. Blöd nur, dass der Fahrer Daniel Ricciardo es zum Ritual erklärt hat, einen kräftigen Schluck aus seinem Schuh zu trinken – in Australien übrigens Tradition. Da wurde dann auch Gerald Butler dazu genötigt, einen ordentlichen Schluck zu trinken, die Freude am Motorsport konnte ihm dieses doch recht eigentümliche Ritual aber zum Glück nicht vermiesen.

gerlad-schuh.jpg
Gerald Butler musste aus Ricciardos Schuh trinken Foto: Darron Cummings / AP / picturedesk.com

4. Cameron Diaz

Die Schauspielerin und bald Mutter besuchte auch schon mal den Formel-1-Grand Prix in Monaco. Allerdings nicht nur wegen der Party, sondern weil sie sich wirklich für das Rennen interessiert hat. In der Box von Mercedes konnte sie mit ihrem Interesse durchaus punkten.

camron-diaz.jpg
Cameron Diaz war wirklich am rennen interessiert Foto: SRDJAN SUKI / EPA / picturedesk.com

5. Hugh Grant

Hugh Grant nutzte dieses Jahr den Formel-1-Grand Prix in Monte Carlo, um sich zum ersten Mal als frisch gebackener Ehemann mit seiner Frau zu präsentieren. Bei dem ersten öffentlichen gemeinsamen Auftritt verfolgten die beiden nicht nur interessiert das Rennen, sondern plauderten im Anschluss auch ganz entspannt mit dem Ferrari-Fahrer Antonio Giovinazzi.

high-grant.jpg
Hugh Grant und seine Frau beim gemütlichen Plaudern Foto: VILLARD / Action Press/Sipa / picturedesk.com

6. Rowan Atkinson

Der englische Comedian fiebert bei jedem Autorennen mit Herzblut mit. Er wäre gerne selbst ein draufgängerischer Formel-1-Fahrer geworden. Aus dem wurde bekanntlich nichts, doch mit dem Geld, das er durch seine Schauspielkarriere verdiente, konnte er sich Autos leisten und an Rennen – es muss ja nicht sofort die Formel-1 sein – teilnehmen. Drei Monate vor und während Dreharbeiten darf Rowan Atkinson aber an keinem Rennen teilnehmen!

Kopie von bean.jpg
Rowan Atkinson hat ein Faible für Autos Foto: PA Wire / PA / picturedesk.com

7. Kylie und Dannii Minogue

Die beiden Minogue-Schwestern waren früher öfters mal in der Boxengasse zu sehen. Nicht als Grid-Girls, sondern als VIP-Gäste natürlich. Während Kylie dem Publikum musikalisch einheizte, war ihre Schwester Dannii mit dem Formel-1-Fahrer Jacques Villeneuve für einige Jahre verlobt, bevor sich das Paar doch wieder trennte.

kylie-minogue.jpg
Kylie und Dannii Minogue Foto: Martin Philbey / EPA / picturedesk.com

8. George Lucas

Der Kult-Reggiseur, dem wir Star Wars zu verdanken haben, ist ein so großer Motorsportfan, dass er in seiner Jugend sogar mit dem Gedanken spielte, selbst professioneller Fahrer zu werden. Zum Glück für alle Fans entschied er sich doch um, verfolgt aber auch heute noch gerne Rennen direkt an der Rennbahn.

george-lucas.jpg
George Lucas beim Grand Prix in Italien Foto: Sutton / EXPA / picturedesk.com

9. Will Smith

Der Schauspieler wurde von McLaren sogar extra per Helikopter zum Grand Prix von Monaco einfliegen. Eingeladen wurde er von Lewis Hamilton, er und Will Smith sind auch privat gute Bekannte. 

Kopie von Will Smith
Will Smith ist privat mit Lewis Hamilton beferundet Foto: Kento Nara/Action Press/picturedesk.com

10. Antonio Banderas

Antonio Banderas steht besonders auf MotoGP, in der Moto2 hat er sogar ein eigenes Team am Start. Doch auch einem Formel-1-Rennen wohnt er gerne bei, besonders Fan ist er natürlich von Fernando Alonso.

Mehr zum Thema: