Happy Birthday! Madonnas beste Sager zum 60er

Mit 300 Millionen verkauften Alben und Ticket-Einnahmen von insgesamt rund 1,4 Milliarden Dollar gilt Madonna als erfolgreichste Künstlerin aller Zeiten. Zu ihrem 60. Geburtstag am 16. August 20 ihrer besten Sager.

Madonna Cover - Cover
Eine Ikone seit mehr als 30 Jahre: Madonna Foto: Arno Burgi/EPA/picturedesk.com

Den Titel "Queen of Pop" macht Madonna so leicht keiner streitig. Zu deutlich die Sprache, die die Zahlen sprechen, die den Erfolg der 1.54 Meter großen Künstlerin und Unternehmerin dokumentieren. Und das Guiness Buch der Rekorde hat sie alle: Mehr als 300 Millionen Alben hat Madonna im Lauf ihrer 35-jährigen Karriere abgesetzt, Tickets in der Gesamthöhe von 1,4 Milliarden Dollar verkauft. Unübertroffen in der Popgeschichte.

Meisterin der Tabu-Brüche

Image-Wechsel, Tabu-Brüche und perfekt inszenierte Skandale trugen überdies dazu bei, dass keiner an der aus Detroit stammenden Amerikanerin mit italienischen Wurzeln vorbeikommt und sie immer im Gespräch blieb. Sie polarisiert und provoziert, aber eines sprechen ihr selbst die schärfsten Kritiker nicht ab: ihre Professionalität und ihren Drang nach Perfektion. Ihren Status als profilierte Hit-Produzentin, vielseitige Sängerin und talentierte Gitarristin macht ihr heute keiner mehr streitig.

Gute Noten statt Make-up

Anzeichen in ihrer Jugend gab es dazu bereits, wie sie sich im Interview mit dem amerikanischen Magazin "Vanity Flair" erinnert: "Ich rasierte weder meine Achseln noch schminkte ich mich, so wie die meisten Mädchens meines Alters. Stattdessen lernte ich fleißig und hatte gute Noten. Mein Ziel war es, etwas zu erreichen."

Ihr Startkapital: 35 Dollar

Es hat sich gelohnt. Denn die Vorzugsschülerin erwarb sich durch ihren Einsatz ein Stipendium für eine Tanzausbildung und begann Ballett zu tanzen. 1978 schmiss sie das Studium und zog nach New York. Mit 35 Dollar in der Tasche. "Es war mein allererster Flug, das erste Mal, dass ich in einem Taxi fuhr. Es war das Mutigste, das ich je in meinem Leben getan hatte."

Internationaler Durchbruch

Madonna jobbte als Kellnerin, posierte als Fotomodell - wollte als Tänzerin Fuß fassen. Und landete bei der Musik. Denn bei den Musical-Castings waren auch Gesangskünste gefragt. Mit ihrem damaligen Freund gründete sie eine Band, brachte sich Schlagzeug und Gitarre bei. Mit ihrem ersten Album, das sie als Solo-Künstlerin 1983 auf den Markt brachte, hob ihre Karriere ab. Der Rest ist Geschichte.

Ihre besten Sager

Aus Anlass ihres 60. Geburtstags am 16. August die berühmtesten Sager der Sängerin:

1. Die Menschen denken, dass sie eines Tages aufwachen, und ich nicht mehr da bin. Aber ich werde niemals gehen.

2. Viele Menschen trauen sich nicht zu sagen, was sie wollen. Deshalb bekommen sie es auch nicht.

3. Seit der Geburt meines ersten Kindes ist mir die Flüchtigkeit der Zeit erst richtig bewusst. Daher möchte ich sie nicht mit der Frage nach der Farbe meines Lippenstiftes vergeuden.

4. Die größte Herausforderung ist es, Stil und Grazie zu haben, wenn du weder über Geld, gesellschaftlichen Status oder besondere Bildung verfügst. Ich wuchs in der unteren Mittelschicht auf, habe mich aber immer mit Menschen identifiziert, die irgendwann einmal hart arbeiten mussten, um zu überleben. Diese Erfahrung prägt deine Persönlichkeit auf besondere Weise.

5. Wahre Stärke hast du, wenn dir jemand sagt, dass er dich nicht liebt, und du dich davon nicht kaputt machen lässt.

6. Lieber ein Jahr wie ein Tiger leben als 100 Jahre wie ein Schaf.

7. Ich bin zäh, ich bin ehrgeizig und weiß, was ich will. Wenn mich das zu einer Schlampe macht - meinetwegen.

8. Wahrscheinlich denken die meisten, dass ich eine rasende Nymphomanin und im Bett unersättlich bin, aber die Wahrheit ist: Ich lese lieber Bücher.

9. Ich möchte wie Gandhi, John Lennon oder Martin Luther King sein. Nur mit dem Unterschied, dass ich am Leben bleiben will.

10. Ich bin heute noch immer genau so hungrig wie an dem Tag, als ich Detroit verließ.

11. Ich habe nie nach Konventionen gelebt. Daher wäre es sehr dumm, jetzt damit anzufangen.

12. Das Schlimmste daran, berühmt zu sein? Eben, was alle sagen. Die fehlende Privatsphäre und die Vorstellung, dass du dir im Grunde keine Fehler erlauben kannst.

13. Auch heute habe ich noch dasselbe Ziel, das ich bereits als kleines Mädchen hatte: die Welt zu regieren.

14. Das wäre was, wenn der Papst mein Fan-Shirt tragen würde.

15. Meine größte Schwäche sind meine Unsicherheiten. Sie quälen mich jeden Tag rund um die Uhr.

16. Wenn ich noch einmal jung wäre, würde ich wie meine Fans sein wollen und mir wünschen wie Madonna zu sein.

17. Es gibt Augenblicke, in denen ich gar nicht glauben kann, schon so alt zu sein. Aber körperlich gesehen fühle ich mich besser als vor zehn Jahren.

18. Ich hoffe, Frauen ermutigen zu können, an sich zu glauben - ganz gleich, woher sie kommen und welche Ausbildung oder welchen Hintergrund sie haben.

19. Wenn ich etwas gelernt habe, dann das: Ich besitze meine Talente nicht. Ich manage sie.

20. Ich habe nur wenige Freunde, wenn ich überhaupt welche habe. Der Vorteil, wenn du unbeliebt bist und kein gesellschaftliches Leben führst, ist, dass du dich gedanklich voll auf deine Zukunft konzentrieren kannst.

21. Ich bevorzuge junge Männer. Sie wissen zwar nicht, was sie tun - aber sie tun es die ganze Nacht ...