Trauer um 90210-Star Luke Perry

Luke Perry wurde als Frauenmagnet Dylan McKay in der Serie "Beverly Hills, 90210" weltbekannt. Jetzt trauern Familie, Freunde, Kollegen und viele Fans um den US-Schauspieler.

Cover Trauer Luke Perry
Luke Perry galt als bescheidener, netter Kollege Foto: VALERIE MACON/AFP/picturedesk.com

Fans auf aller Welt sind fassungslos: Der Herzensbrecher aus der 90er-Kultserie "Beverly Hills, 90210" erlag den Folgen eines massiven Schlaganfalls. Er wurde nur 52 Jahre und war in seinen letzten Momenten von seiner engsten Familie, seiner Verlobten und Freunden umgeben. Luke Perry hinterlässt einen 21-jährigen Sohn und eine 18-jährige Tochter.

Schauspiel-Kollegen trauern

Auch viele Schauspiel-Kollegen trauern um den Star. "Du hast jede Situation besser gemacht, mein Kumpel. Ich fühle mich geehrt, dich all diese Jahre gekannt zu haben", schrieb Charlie Sheen im Internet. Molly Ringwald brachte ihre Trauer mit dem Statement "Mein Herz ist gebrochen" zum Ausdruck. "Ich erinnere mich, dass er ein sehr bescheidener und sehr netter Typ war", erinnert sich auch Schauspielerin Ashley Tisdale, die einen Gastauftritt in "Beverly Hills, 90210" hatte, an Luke Perry.

Das letzte Projekt bei dem der Schauspieler mitwirkte, war die Serie "Riverdale". Es handelt sich dabei ebenfalls um ein Teenager-Drama in dem Perry die Rolle des Fred Andrews, der Vater des Schülers Archie, verkörperte.

Kult 90210

Der größte Erfolg des Schauspielers war seine Rolle als Dylan McKay im Teenager-Drama "Beverly Hills, 90210". In den 90er-Jahren lief die Serie mit großem Erfolg. Es wurden knapp 300 Episoden mit der Kult-Clique gedreht. Produziert wurde der Fernseherfolg von Tori Spellings Vater Aaron Spelling. Er war einer der erfolgreichsten TV-Produzenten in Hollywood.

Trauer Luke Perry
Mit knapp 300 Episoden war "Beverly Hills, 90210" ein großer Erfolg Foto: Everett Collection/picturedesk.com

Serien-Comeback

Erst kürzlich gab der Sender Fox bekannt, dass man ein Comeback der Kultserie "Beverly Hills, 90210" plane. Alle Original-Darsteller (Jason Priestley, Jennie Garth, Ian Ziering, Gabrielle Carteris, Brian Austin Green und Tori Spelling) bis auf Shannen Doherty und Luke Perry hatten bereits zugesagt. Die Neuauflage soll in Form einer Mini-Serie mit sechs Folgen umgesetzt werden. Die Schauspieler sollen dabei "Versionen von sich selbst" spielen und nicht wieder in ihre früheren Rollen schlüpfen. Die Idee dahinter ist, dass sich die Schauspieler 19 Jahre nach dem Dreh der letzten Folge über das Leben in Beverly Hills wiedersehen. Einer hat schließlich die Idee die Kultserie von damals wieder neu aufzulegen. Das Remake soll unter dem Namen "90210" erscheinen. 

Mehr zum Thema: