Alfred Miller lud zum letzten Kellergassenfest ins „Schöneck“

Seit über 13 Jahren verwöhnt Haubenkoch Alfred Miller seine Gäste im Restaurant „Schöneck“. Nahezu ebenso legendär wie der Starkoch selbst (samt seiner Kreationen) ist das Kellergassenfest im idyllischen Garten, bei dem Top-Winzer ihre edlen Tropfen präsentieren. Auch wenn mit dem Kochen noch lange nicht Schluss ist, war dieses 13. Kellergassenfest das letzte – wie Miller betonte. Dafür aber trumpfte er mit exzellenten Leckereien auf und verwöhnte seine Gäste mit Weinspezialitäten u.a. der Top-Winzer Bründlmayer, Gollenz, Gottardi, Hans Moser, Allram, Braida oder Champagner Mailly.