Aufregung: Conchita Wurst bricht ihr Schweigen

Bewegendes Coming-out: Ein rachsüchtiger Ex-Freund wollte die Sängerin erpressen, doch Conchita kam ihm zuvor und schockierte ihre Fans auf Instagram mit einem erschütternden Geständnis.

wurst.jpg
Conchita Wurst wurde erpresst und machte ihren Status öffentlich Foto: Sven Hoppe / dpa / picturedesk.com

Großen Mut bewies Conchita Wurst mit ihrer emotionalen Beichte auf Instagram: In bewegenden Worten lüftete sie ein jahrelang gut gehütetes Geheimnis und schreibt:

"Ich bin seit vielen Jahren HIV-positiv."

Erpresser drohte Conchita

Grund für das private Geständnis war ein Ex-Freund von Conchita, der damit drohte, mit der Information an die Öffentlichkeit zu gehen. Doch Conchita wollte ihm keine Macht über ihr Leben erteilen und ergriff mutig selbst das Wort!

"Ich gebe auch in Zukunft niemandem das Recht, mir Angst zu machen."

Gesundheitlich stabil

Fans machen sich nun natürlich große Sorgen um Conchita Wurst, doch der Star findet beruhigende Worte. Sie sei seit Jahren in Behandlung und es gehe ihr gut, der Virus sei unter der Nachweisgrenze, was bedeutet, dass sie den Virus nicht an andere weitergeben kann.

"Es geht mir gesundheitlich gut, und ich bin stärker, motivierter und befreiter denn je."

Familie wusste Bescheid

Aus zwei Gründen wollte die Sängerin ihren HIV-Status nicht öffentlich machen. Sie sei überzeugt, dass dies ein Aspekt des Privatlebens sei, der nur für "diejenigen Menschen von Relevanz ist, mit denen sexueller Kontakt infrage kommt."

Auch die Freunde und Familie von Conchita wussten seit Jahren über den positiven HIV-Status der Sängerin Bescheid und unterstützen sie in allen Belangen! Ihnen zuliebe hätte Conchita Wurst diese private Information gerne vor der Öffentlichkeit geheim gehalten. Doch auch nun werden ihre Familie und Freunde sie bei diesem mutigen Schritt unterstützen und stets hinter ihr stehen.

"Meine Freunde wissen seit geraumer Zeit Bescheid und gehen in einer Unbefangenheit damit um, die ich jeder und jedem Betroffenen wünschen würde."

Conchita will anderen Mut machen

Mit ihrem öffentlichen Geständnis möchte Conchita anderen Betroffenen Mut machen und gegen die Stigmatisierung von HIV-positiven Menschen ankämpfen. Dabei kann sie sich auch auf ihre treuen Fans verlassen: In zahlreichen Kommentaren zeigten sich diese tief betroffen, gratulierten der Sängerin für ihren Mut und drückten ihr große Anerkennung aus!