Cameron Diaz: Warum mag mich keiner?

Vor Kurzem erst verkündete Cameron Diaz ihr Karriere-Aus, nun soll auch noch ihre Ehe mit Benji Madden in Scherben liegen. Cam, was hast du nur getan?

Cameron Diaz - Cover
Cameron Diaz stand zuletzt 2014 vor der Kamera Foto: Magnus Sundholm/Action Press/picturedesk.com

Als vor Kurzem verkündet wurde, dass Schauspielerin Cameron Diaz mit ihren 45 Jahren endgültig in Pension gehen will, waren erst mal alle baff. Wir kennen die aufgeweckte Blondine immer gut gelaunt aus Mega-Blockbustern wie "3 Engel für Charlie", "Bad Teacher" oder "Verrückt nach Mary". Der Gedanke, sie niemals wieder im Kino sehen zu dürfen, ist für viele Fans ein regelrechter Schock. Ihre letzte Hoffnung: War das mit dem Karriereende vielleicht doch nur ein blöder Witz, um in die Schlagzeilen zu kommen?

Krise 1: Kinderwunsch

Scheinbar nicht! Tatsächlich sprechen alle Anzeichen momentan dafür, dass Cameron ihre Drohung durchaus ernst meint. Das letzte Mal stand die Aktrice 2014 für "Die Schadenfreundinnen" vor der Kamera. Das ist ganz schön lange her. Allerdings ist es kein Geheimnis, warum Cameron ihre Karriere damals auf Eis legte. Neben den gefeierten Filmhits, Millionen am Konto, dem Ruhm und der Ehe mit Rockstar Benji Madden fehlte nur noch eins für das perfekte Glück: ein Kind. Cameron wollte sich voll und ganz auf die Familienplanung konzentrieren und sich nicht von stressigen Filmproduktionen, Promotionsauftritten und High Society-Events ablenken lassen.

Endlich schwanger

Und es hat sich schließlich gelohnt: Dank aufwendiger Behandlungen und Hormontherapie in der Fruchtbarkeits-Klinik "California Fertility Partners" in Los Angeles ist seit einigen Monaten bekannt: Die Schauspielerin ist schwanger. Das große Glück bleibt ihr allerdings trotzdem verwehrt.

Krise 2: Ehe

Es hat sich herausgestellt: Der für lange Zeit unerfüllte Kinderwunsch war für ihre Liebe eine enorme Belastung, der sie scheinbar nicht standhalten konnte. Das untermauern nun auch die neuesten Paparazzi-Bilder: Während sich Benji mit seiner Familie und Camerons bester Freundin Nicole Richie eine schöne Zeit in Australien macht, wurde Diaz in Los Angeles bei einem Treffen mit Scheidungsanwältin Laura Wasser ertappt. Die 49-Jährige erkämpfte zuletzt für Angelina Jolie im Rosenkrieg mit Brad Pitt das alleinige Sorgerecht. Freunde und Bekannt sind sich sicher: eine Kampfansage an "Good Charlotte"- und "The Madden Brothers"-Sänger Madden.

Allein, allein

Für sie ist eine Trennung schon seit Jahren immer wieder ein Thema. "Cameron hatte schon lange genug von Benji. Hinter verschlossenen Türen haben die beiden kaum noch miteinander gesprochen", heißt es. So wurden auch Gerüchte laut, dass der Musiker sie mit Kollegin Jessie J des Öfteren hintergangen haben soll. Bekannte munkeln nun, dass Cameron nur noch wegen ihres Kinderwunsches bei Benji blieb, nun aber keinen Grund mehr sieht, die Marotten des Musikers weiterhin zu ertragen. So hat Cameron nun ihr lang ersehntes Baby, aber ist dennoch wieder alleine.