63. Jugendredewettbewerb für höhere Schulen

Bereits zum 63. Mal fand der Redewettbewerb für Schülerinnen und Schüler Höherer Schulen in der Wirtschaftskammer Eisenstadt statt. 10 Schüler hatten sich für das Finale, das am 23. April über die Bühne ging, qualifiziert.

Redewettbewerb, klassische Rede
Die Preisträger des Redewettbewerbs in der Kategorie klassische Rede Foto: Büro LHStv.
Redewettbewerb, Spontanrede
Die Preisträger des Redewettbewerbs in der Kategorie Spontanrede Foto: Büro LHStv.

Insgesamt beteiligten sich 64 Schüler am heurigen Redewettbewerb. Im Finale ritterten in der Kategorie Klassische Rede schlussendlich sechs Jugendliche, in der Kategorie Spontanrede vier Jugendliche um den Sieg.

Jugendreferent LHStv. Franz Steindl sieht den Redewettbewerb als wichtigen Beitrag zur Persönlichkeitsbildung: „Die richtige Ausdrucksweise, selbstsicheres Auftreten und präzises Formulieren sind wichtige Voraussetzungen für einen Erfolg  in der Schule, vor allem aber im Berufsleben“.

Die Sieger des Redewettbewerbes vertreten das Burgenland beim Bundesredewettbewerb Anfang Juni in Wien.

Die Preisträger:
Kategorie Klassische Rede:
1. Platz: Karim Mostafa, BG Oberschützen, Thema: Islam
2. Platz: Jakob Schriefl BHAK Mattersburg,  Thema: Eine Welt – Ein Traum
3. Platz: Anna Semmler, BG Eisenstadt, Gleichgeschlechtliche Partnerschaft

Kategorie Spontanrede:
1. Platz: Viktoria Klug, ZBG Oberwart
2. Platz: Christoph Tarita, BORG Oberpullendorf
3. Platz: Marie Sternberger, Musikgymnasium Oberschützen