25 Jahre RollOn Austria: Marlies Schild präsentiert "Natasha"

In Zusammenarbeit mit Swarovski hat RollOn Austria den Schmuckanhänger "Natasha" entwickelt als Zeichen der Solidarität für Menschen mit Beeinträchtigungen. Und es gibt bereits eine prominente Trägerin: Marlies Schild.

Nach ihrer aktiven Ski-Karriere Start in eine neue Karriere: Marlies Schild - Cover
Nach ihrer aktiven Ski-Karriere Start in eine neue Karriere: Marlies Schild Foto: Getty

Der Schmuckanhänger "Natasha" ist zum 25-Jahr-Jubiläum von RollOn Austria in Zusammenarbeit mit der Firma Swarovski entstanden und steht als Zeichen der Solidarität mit behinderten Menschen: Jeder Mensch, der Natasha als Schmuckstück trägt, tritt als Botschafter für das behinderte Leben ein – so wie Patin Marlies Schild.

Marlies Schild im Dienst der guten Sache
Marlies Schild im Dienst der guten Sache Foto: RollOn Austria

Jeder Mensch ein Schmuckstück

Der Engel "Natasha" hat einen scheinbaren Makel: Er hat nur einen Flügel - an jener Stelle, wo der zweite Flügel fehlt und somit seine Behinderung sichtbar wird, leuchten wunderschöne Kristalle von Swarovski. Die Botschaft dahinter: Jeder Mensch ist anders – auch behinderte Menschen sind "Schmuckstücke" wie du und ich! Ähnlich wie der "Red Ribbon" ein Symbol der Solidarität mit HIV-Infizierten und AIDS-Kranken ist, so soll der "behinderte Engel" Natasha ein Zeichen der Solidarität für Menschen mit Beeinträchtigungen sein. Der Verkaufserlös kommt der österreichweiten Behindertenarbeit von RollOn zu Gute.

Weitere Informationen zum Schmuckanhänger "Natasha"

Mehr zum Thema: