150 Jahre Oberbank

Zahlreiche prominente Gäste feierten mit der Oberbank das 150-jährige Bestehen der Bank. Generaldirektor Franz Gasselsberger präsentierte 1500 Gästen einen kurzen Überblick über die Geschichte des Hauses und einen Ausblick auf kommende Herausforderungen.

_ERK8185.jpg
V. li.: Bundeskanzler Sebastian Kurz, Oberbank Generaldirektor Franz Gasselsberger, Landeshauptmann Thomas Stelzer. Foto: Eric Krügl

Gründung und erste Jahrzehnte

Gegründet 1869, in der Zeit der Industrialisierung und des Infrastrukturausbaus, wuchs die Oberbank rasch und etablierte sich als Bank der heimischen Industrie. In der Krisenzeit der 1920er-Jahre kam es allerdings zu Rückschlägen und die spätere Creditanstalt wurde Mehrheitseigentümerin der Oberbank.

Unabhängigkeit, Börsengang und Expansion

Als Meilensteine in der Oberbank-Geschichte bezeichnete Franz Gasselsberger die Loslösung von der CA im Jahr 1984, den Börsengang 1986 und den Beginn der Expansion außerhalb von Oberösterreich und Salzburg ab den 1980er-Jahren. Diese Expansion wird laut Gasselsberger 2019 mit neun Filialgründungen in Deutschland fortgesetzt, wodurch die Oberbank das Ziel von 180 Filialen im Jahr 2020 schon ein Jahr früher als geplant erreicht.

Erfolgsfaktor „Oberbank-Geist“

Die wichtigste Herausforderung für die nächsten Jahre ist laut Gasselsberger, den „Oberbank-Geist“ an die nächste Generation weiterzugeben. „Wenn es uns gelingt, unsere Nachfolger für die Werte der Oberbank zu begeistern und den ausgezeichneten Ruf unseres Hauses zu erhalten, dann haben wir unsere Aufgabe erfüllt!“

Hohe Auszeichnung für Franz Gasselsberger

Eine besondere Überraschung präsentierte Bundeskanzler Sebastian Kurz: Er verlieh dem Oberbank-Generaldirektor das „Große silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich“ und betonte in seiner Laudatio die Bedeutung starker Banken für den Wirtschaftsstandort Österreich.

Zahlreiche Prominenz aus Politik und Wirtschaft

Für hochklassige Unterhaltung sorgten die Philharmonie Salzburg und das Symphonieorchester der Anton Bruckner Privatuniversität, die bekannte Evergreens präsentierten, unter anderem von George Gershwin, Louis Armstrong, Ray Charles oder Leonard Cohen. Die Gäste der Oberbank-Gala genossen das musikalische Programm sichtlich, unter anderem Landeshauptmann Thomas Stelzer, der Linzer Bürgermeister Klaus Luger, Alfred Leu (Generali), Wolfgang Eder (voestalpine), Werner Steinecker (Energie AG), Franz-Peter Mitterbauer (Miba), Peter Augendopler (backaldrin) oder Stefan Pierer (KTM).