VW Golf GTI Clubsport: Wörthersee-Premiere mit 265 PS

Bislang war bei 230 PS Schluss im Golf-GTI-Lager. Auf dem GTI-Treffen am Wörthersee zeigte VW jetzt den Golf GTI Clubsport mit 265 PS. Aber was hat der Bolide noch auf dem Kasten? Wir haben die Antworten!

Wörthersee-Premiere mit 265 PS_1 - Cover
VW zeigt auf dem GTI-Treffen am Wörthersee das Jubiläumsmodell Golf GTI Clubsport Foto: VW
Wörthersee-Premiere mit 265 PS_2
Das Modell wird anlässlich des 40. GTI-Jubiläums im Jahr 2016 präsentiert Foto: VW
Wörthersee-Premiere mit 265 PS_3
Die neue Frontschürze integriert einen Splitter und GTI-typische Streben Foto: VW
Wörthersee-Premiere mit 265 PS_4
Der Dachkantenspoiler soll den Abtrieb an der Hinterachse erhöhen Foto: VW
Wörthersee-Premiere mit 265 PS_5
Bereits letzte Woche tauchten erste Skizzen zu dem Modell auf Foto: VW
Wörthersee-Premiere mit 265 PS_6
Jetzt ist bekannt, dass ein Zweiliter-Vierzylinder-Turbobenziner mit 265 PS unter der Haube Platz nimmt Foto: VW
Wörthersee-Premiere mit 265 PS_7
Auch die Optik der Frontschürze wurde bereits angedeutet Foto: VW
Wörthersee-Premiere mit 265 PS_8
Der normale VW Golf GTI sieht braver aus als das Jubiläumsmodell Foto: VW
Wörthersee-Premiere mit 265 PS_9
Der VW Golf GTI ist bislang in Leistungsabstufungen mit 220 und 230 PS zu haben Foto: VW
Wörthersee-Premiere mit 265 PS_10
Im Innenraum herrscht Retro-Schick mit karierten Stoff-Sportsitzen Foto: VW
Wörthersee-Premiere mit 265 PS_13
Lehrlinge der Skoda-Akademie haben für das GTI-Treffen den Funstar auf Fabia-Basis auf die Räder gestellt Foto: Skoda
Wörthersee-Premiere mit 265 PS_14
Ebenfalls in Reifnitz am Wörthersee: Ein scharfer Skoda-Fabia-R5-Kombi Foto: Skoda
Wörthersee-Premiere mit 265 PS_15
Audi stellt den TT Clubsport Turbo vor. Das Geschoss soll bis zu 600 PS bereit halten Foto: Audi

VW sorgt mit ausgefallenen Studien wie einem radikalen Golf-Roadster oder einem 400-PS-Kompaktwagen beim GTI-Treffen am Wörthersee immer wieder für Aufsehen. Dieses Jahr hat der Wolfsburger Autobauer ein besonderes Konzept im Gepäck: den Golf GTI Clubsport. Die Premiere des Modells findet vom 13. bis zum 16. Mai 2015 während des Events statt. Es soll einen Vorgeschmack auf das für 2016 geplante Jubiläums-Modell anlässlich des 40. Geburtstags des Golf GTI geben.

Mehr Aerodynamik

VW hat bei dem Konzept deutlich an der Aerodynamik gewerkelt. Vorne trägt der Clubsport eine neue Frontschürze mit großen Lufteinlässen, GTI-typischen Streben und einem Frontsplitter. Das Bauteil soll im Ganzen die Luftzufuhr zum Motor verbessern und den Anpressdruck erhöhen. Auf der Seitenlinie macht sich ein schwarzer Zierstreifen breit, der als Hommage an den 76er Golf GTI dienen soll. Am Heck wurde ein üppiger Dachkantenspoiler verbaut, der laut VW den Abtrieb an der Hinterachse erhöht. Im Innenraum trifft man auf typische GTI-Details. Die Studie hebt sich allerdings durch Schalensitze ab. Das Gestühl soll es auch in die Serie schaffen.

Wörthersee-Premiere mit 265 PS_2
Das Modell wird anlässlich des 40. GTI-Jubiläums im Jahr 2016 präsentiert Foto: VW

Mehr Leistung

Die technische Antriebsbasis für den Golf GTI Clubsport ist die 230 PS starke Performance-Variante des normalen GTI-Motors. Im Jubiläums-Modell entwickelt das Zweiliter-Vierzylinder-Turbo-Agreggat eine maximale Leistung von 265 PS. Wir denken an Leistungsdaten, die mit dem neuen Seat Cupra zu vergleichen sind. In dem spanischen Ableger arbeitet das Triebwerk nämlich auch als 265- oder sogar als 280-PS-Variante. Theoretisch wäre sogar noch mehr Dampf drin, dann würde die Studie aber dem Golf R mit 300 PS Konkurrenz machen.

Kleinserie oder Studien-Anleihen?

Über eine mögliche Markteinführung spricht VW noch nicht. Interessieren sich aber genug Fans für das Modell, dann steigen die Chancen, dass zum 40-jährigen GTI-Jubiläum im Jahr 2016 zumindest Studien-Anleihen in den Serien-GTI fließen oder sogar eine Kleinserie ins Programm aufgenommen wird.

Wörthersee-Premiere mit 265 PS_3
Die neue Frontschürze integriert einen Splitter und GTI-typische Streben Foto: VW

Schon gelesen?

VW Golf R400: Marktstart für 400-PS-Golf noch heuer?

Mehr zum Thema: