Viele bunte Vitaras: Suzuki Vitara

Seit 30 Jahren setzt der Suzuki Vitara Maßstäbe. Über 3,6 Millionen Exemplare gingen an Kunden in 102 Ländern und im Laufe der Zeit wurde er immer schicker. Nun „schickt“ sich Suzuki an mit dem aktuellen Facelift seines Erfolgsmodell den Siegeszug fortzusetzen.

10-2018-Suzuki-Vitara-Facelift-2018-articleDetail-57616ee7-1196998.jpg
Der Vitara treibt es bunt: Etliche Varianten sind wählbar. Foto: Hersteller
suzuki-vitara-facelift-1.jpg
Der Vitara treibt es bunt: Etliche Varianten sind wählbar. Foto: Hersteller
SU_2718_Vitara-e1533002950386.jpg
Der Vitara treibt es bunt: Etliche Varianten sind wählbar. Foto: Hersteller
suzuki-vitara-kofferraum-2018.jpg
Der Vitara treibt es bunt: Etliche Varianten sind wählbar. Foto: Hersteller

Schick, das können viele SUVs, doch im Vitara steckten seit jeher echte Offroad-Gene. So auch beim neuen Modell, das optional mit den Allgrip Select Allradsystem zu haben sein wird. Damit bleibt der Vitara in den verschiedensten Situationen sicher in der Spur. Dennoch stand Suzukis Erfolgsmodell auch immer für Komfort und einen Hauch von Luxus. So wie man es in den diversen Sicherheitsfeatures beim neuen Vitara sehen kann. Toter Winkel Assistent, Ausparkassistent und Spurhaltewarnsystem mit Lenkeingriff zeugen von dieser Strategie beim überarbeiteten Modell. Dazu spendieren die Japaner den Automatikvarianten eine Adaptive Cruise Control samt Stop&Go Funktion.

 

Keiner wie der andere – Variantenreichtum pur!

Viel Auswahl eben: Mit Variantenreichtum geizen die Japaner beim Faceliftmodell garantiert nicht. Alleine in Österreich sind elf verschiedene Modelle in den verschiedensten Motoren- und Getriebe-Varianten erhältlich. Dazu gibt es den Fünftürer in drei Ausstattungsvarianten namens clear, shine und flash. Und wem das noch nicht reicht, der kann auch noch aus 13 Farbvarianten wählen. Brandneu sind dabei „Yellow Pearl Metallic“ und „Ice Grayish Blue Metallic“. Natürlich gibt es die bereits kultigen Zweifarbenlackierungen in sechs Varianten auch beim Faceliftmodell.

 

Mehr zum Thema: