Schlittenrennen der anderen Art: die Tuning World Bodensee 2014

Ob man es nun frisieren, aufmotzen, veredeln oder tunen nennt: Wer mehr aus seinem Auto machen will, sollte sich vom 1. bis zum 4. Mai nach Friedrichshafen am Bodensee begeben. Eines der Highlights: die Wahl der Miss Tuning.

Kopie von Tuning total_3
Leonie ist die noch amtierende Miss Tuning 2013 Foto: Tuning World Bodensee

Ob allerdings ein Tag für den Besuch der Messe reicht, ist angesichts der nackten Daten fraglich. Insgesamt 95.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche verteilen sich auf zwölf Hallen, hinzu kommen Flächen auf dem Freigelände. Umgeben von rund 1.000 getunten Fahrzeugen zeigen mehr als 200 Aussteller und 152 Clubs die neuesten Trends. Mit von der Partie sind zudem zirka 200 getunte Fahrzeuge in der so genannten "Private Car Area". Zum Rahmenprogramm der Messe gehört vor allem die Wahl zur Miss Tuning 2014. Geboten werden aber auch zwei After-Show-Partys, Drift-Shows und eine Europameisterschaft der Showcars. Hier kämpfen 64 Fahrzeuge um die Krone. Der Sieger reist unter anderem zur weltgrößten Tuningmesse SEMA nach Las Vegas.

Umsonst parken

Die Tuning World Bodensee 2014 findet wie schon in den Vorjahren auf dem Gelände der Messe Friedrichshafen statt. Auf den offiziellen Besucherparkplätzen kann kostenlos geparkt werden. Außerdem gibt es Bus-Shuttles vom Stadtbahnhof, dem Hafenbahnhof und dem Flughafen von Friedrichshafen zum Messegelände. Die Tageskarte kostet im Vorverkauf elf Euro, direkt an der Messe werden 13 Euro fällig. Schüler, Studenten und ADAC-Mitglieder kriegen an den Kassen zwei Euro Rabatt. Für 24 Euro ist eine Zwei-Tages-Karte erhältlich, 30 Euro kostet eine Familienkarte für zwei Erwachsene plus zwei Kinder von sechs bis 14 Jahren. Geöffnet ist die Messe täglich zwischen 10 und 18 Uhr.

Das Messe-Programm im Detail:

tuningworldbodensee.de