Der BMW i8 noch edler? H&R macht's möglich

Um den sportlichen Charakter des BMW i8 bei Optik und Performance zu verbessern, haben sich die Fahrwerksspezialisten von H&R etwas für den 362-PS-Hybrid-Sportler einfallen lassen.

H&R veredelt den BMW i8_1 - Cover
Die Fahrwerksspezialisten von H&R haben sich des 362 PS starken BMW i8 angenommen Foto: H&R

Der BMW i8 ist bereits ab Werk eine Erscheinung für sich. Das Auto ist eine der spektakulärsten Sportwagen-Innovationen der letzten Jahre. 362 PS Systemleistung aus einem 1,5-Liter-Dreizylinder-Benziner und einem Elektroantrieb schieben das Zukunfts-Coupé in 4,4 Sekunden auf Tempo 100 und weiter, bis 250 km/h erreicht sind.

H&R veredelt den BMW i8_2
Ein spezieller Sportfedersatz legt den Hybrid-Sportler um 20 Millimeter an der Vorderachse und 15 Millimeter an der Hinterachse tiefer Foto: H&R

Optik und Performance: Sportfedern

Speziell entwickelte H&R-Sportfedern legen den BMW i8 an der Vorderachse um 20 und an der Hinterachse um 15 Millimeter tiefer. Die Maßnahme samt spezieller Federabstimmung soll das Auto nicht nur optisch, sondern auch fahrdynamisch optimieren.

H&R veredelt den BMW i8_3
Zudem erhielt der BMW i8 eine Spurverbreiterung und "OZ Leggera HLT"-Leichmetallräder in blauer Metallic-Sonderlackierung Foto: H&R

Spurverbreiterung und neue Felgen

Darüber hinaus rückt H&R mit einer "Trak+"-Spurverbreiterung die Räder des Plug-in-Hybrids weiter nach außen. Hier befinden sich unterschiedliche Breiten in Vorbereitung. Bei den Leichtmetallrädern in blauer Metallic-Sonderlackierung handelt es sich um OZ Leggera HLT.

Rolls-Royce Wraith: Exklusives Tuning für Luxus-Coupé