530 PS, 318 km/h! Novitec tunt Maserati Quattroporte hoch

Italienisch, edel, getunt - dahinter steckt Novitec. Jetzt schickt der Veredler den Maserati Quattroporte auf die Werkbank. Das Ergebnis sind große Walzen, viel Carbon und massig Leistung!

Dicker schneller Dreizack_6 - Cover
Auch der V6-Diesel und der V6-Benziner erhalten per Zusatzsteuergerät mehr Leistung Foto: Novitec

Unter dem Label Novitec Tridente finden Dreizack-Fans schon seit längerem alles, was ihren Maserati schneller und individueller macht. Wenn sie mehr Leistung wollten, mussten sie Ihren V8-Sauger aber bis vor kurzem noch per Kompressor aufblasen lassen. Das war ineffektiv und ziemlich teuer. Seit Maserati mit dem neuen Quattroporte ins Turbo- und sogar ins Turbodiesel-Lager übergelaufen ist, hat sich das jedoch schlagartig geändert. Nun reicht nämlich schon ein Zusatzsteuergerät, um dem großen Italiener den Staub aus dem Motorraum zu blasen. Den serienmäßig 530 PS und 710 Newtonmeter starken Quattroporte GTS bringt die sogenannte Novitec N-Tronic auf heftige 605 PS und 820 Newtonmeter. Damit beschleunigt der Hecktriebler in 4,4 Sekunden von null auf 100 km/h und schafft maximal 318 km/h. Die Serienwerte sind 4,7 Sekunden und 307 km/h.

Dicker schneller Dreizack_4
Mit 22-Zoll-Felgen füllt Novitec die Radhäuser aus Foto: Novitec

Auch der Diesel wird gepimpt

Aber nicht nur der 3,8-Liter-V8 profitiert von der Novitec-Kur, auch für den 3,0-Liter-V6 und den V6-Diesel gibt es mehr Power. Die 410 PS und 550 Newtonmeter des Benziners klettern auf 476 PS und 640 Newtonmeter. Der Null-bis-100-km/h-Wert sinkt von 5,1 auf 4,7 Sekunden. Ist ein Allradantrieb an Bord, gelingt der Standardsprint gar in 4,5 Sekunden. Beim Diesel macht Novitec aus 275 PS und 600 Newtonmeter stolze 322 PS und 680 Newtonmeter. Hier fällt die Null-auf-100-Zeit von 6,4 auf 5,7 Sekunden. Die Leistungssteigerung per Zusatzsteuergerät ist ab 1.535 Euro zu haben. Passend zur neuen Längsdynamik schärft Novitec auch die Kurvenfähigkeiten des Quattroporte. Für alle Modelle mit Heckantrieb bieten die Allgäuer ein verstellbares Sportfahrwerk an, für die Allradler gibt es einen Sportfedernsatz mit einer Tieferlegung um 35 Millimeter.

Dicker schneller Dreizack_3
Für alle Motoren bietet Novitec mehr Leistung. Der V8 GTS bekommt satte 605 PS Foto: Novitec

Schiere Größe und Carbon

Außerdem werden die Radkästen mit massiven 22-Zoll-Felgen zum Bersten gebracht. Vier Farben stehen zur Auswahl. Der Radsatz (komplett mit Pirelli-PZero-Bereifung) kostet ab 4.736 Euro. Für den Fall, dass Sie Ihren Quattroporte auch optisch etwas lasch finden, kann Novitec ebenfalls aushelfen. Das Sichtcarbon-Aerodynamik-Paket besteht aus einem zweiteiligen Frontspoiler, Seitenschwellern und einer Heckspoilerlippe und kostet 3.712 Euro.

Online-Store des Maserati:

www.maseratistore.com

Mehr zum Thema: