204 statt 190 PS: BMW 2er Cabrio noch schneller

"M" steht bei BMW für Leistung und Sportlichkeit. Jetzt gibt es für das 2er Cabrio Zubehör aus dem M-Programm, mit denen man durch optische und technische Modifikationen das kompakte Serien-Cabrio individualisieren kann.

Sportlicher, schneller, schicker_6 - Cover
Die BMW-Niere wird mit schwarzen Zierringen versehen Foto: BMW

Der Buchstabe "M" steht bei BMW für Leistung und Sportlichkeit. Jetzt gibt es für das neue 2er Cabrio Zubehör aus dem M-Performance-Programm, mit dem man durch optische und technische Modifikationen das kompakte Serien-Cabrio individualisieren kann.

Sportlicher, schneller, schicker_1
Für das neue BMW 2er Cabrio lässt sich ab sofort Zubehör aus dem M-Performance-Programm ordern Foto: BMW

Für das Exterieur

Künftig gibt es Frontziergitter mit einem schwarzem Zierring, Außenspiegelkappen aus Carbon sowie einen Heckdiffusor. Außerdem erhältlich sind seitlich unterhalb der Lichtkante verlaufende BMW-M-Performance-Akzentstreifen, Leichtmetallräder im 19-Zoll-Format und Edelstahl-Schalldämpfer mit verchromten Endrohrblenden sowie eingraviertem M-Logo. Alternativ dazu können die Endrohrblenden auch in Carbon gewählt werden.

Sportlicher, schneller, schicker_3
Mit dem Leistungszuwachs beschleunigt das kompakte Cabrio in 7,2 Sekunden von null auf 100 km/h Foto: BMW

Für das Interieur

Für das Interieur des 2er Cabrio bietet das BMW-Zubehörprogramm viele Produkte aus Carbon an, die teilweise mit Alcantara kombiniert werden können. Dazu gehört eine Carbon-Blende für den Gangwahlschalter inklusive Alcantarabalg. Auch Mittelkonsolenblende, Mittelarmlehne und Interieurleisten in Carbon sind als Zubehör nachrüstbar. Die Pedalauflagen und die Fußstütze sind in Edelstahl bestellbar. Dazu kommen LED-Einstiegsleisten aus Edelstahl mit leuchtendem M-Performance-Schriftzug.

Sportlicher, schneller, schicker_8
Die Bremssättel können in blaumetallic lackiert werden Foto: BMW

Für mehr Leistung

Mit einem Leistungs-Kit für das 220d Cabrio steigt die Motorkraft von 190 auf 204 PS, die Beschleunigung von null auf 100 km/h verkürzt sich um 0,3 auf 7,2 Sekunden. Dabei werden das Motorsteuergerät mit neuem Motordatenstand und die weiteren Hardware-Komponenten wie der leistungsstärkere Ladeluftkühler aufeinander abgestimmt. Der Verbrauch soll sich trotz erhöhter Leistung jedoch nicht verändern (kombiniert 4,4 Liter Diesel). Ein optionales Sperrdifferenzial reduziert den Schlupf der Antriebsräder, wenn eines von beiden weniger Bodenhaftung hat. Leichtbau-Sportbremsscheiben verringern durch niedrigeres Gewicht die ungefederten Massen.

Der BMW i8 noch edler? H&R macht's möglich