Toyota C-HR Concept: Softroader im Edelstein-Design

Auf dem Pariser Autosalon 2014 zeigt Toyota die Hybrid-Crossover-Studie C-HR Concept. Der kleine Softroader könnte unter dem RAV4 sitzen. An sein Design sollten wir uns schon mal gewöhnen!

So könnte Toyotas Kompakt-Crossover aussehen_1 - Cover
Robust und sehr auffällig: So buhlt der Toyota C-HR Concept auf dem Pariser Salon 2014 um Aufmerksamkeit Foto: Toyota

Erste Hinweise auf ein neues Crossover-Modell für das C-Segment will Toyota mit dem C-HR Concept geben. Der extrovertiert gezeichnete Kompakt-Crossover feiert seine Weltpremiere auf dem Pariser Autosalon (4. bis 19. Oktober 2014) und soll gleichzeitig einen Blick auf die künftige Entwicklung des Toyota-Fahrzeugdesigns gewähren. Laut dem japanischen Hersteller ist die Optik des C-HR von den Flächen eines Edelsteins inspiriert. Diese erkennt man offenbar an den muskulösen Radhäusern, den kräftigen Schultern sowie den schwebenden Rückleuchten, die einen Kontrast zur "außergewöhnlich glatten Fahrgastzelle" bilden sollen.

So könnte Toyotas Kompakt-Crossover aussehen_2
Sehr flächig und breitschultrig soll der C-HR wirken. Die Rückleuchten scheinen fast zu schweben Foto: Toyota

Kompakt-Crossover frühestens 2017

Weiterhin sagt Toyota, dass "das C-HR Concept eine starke neue Designsprache mit einem aufregenden Fahrerlebnis und einem Hybridantrieb verbindet". Um welchen Hybridantrieb es sich handelt, bleibt vorerst unter Verschluss. Eine Serienversion des C-HR würde wohl unterhalb des RAV4 sitzen und könnte ab 2017 in Produktion gehen. Bereits im Juli 2014 wurde auf dem Nürburgring ein Prototyp eines höhergelegten Toyota Auris gesichtet. Es ist durchaus möglich, dass dieser Erlkönig ein Chassis-Versuchsträger für eine C-HR-Serienversion war.

So könnte Toyotas Kompakt-Crossover aussehen_3
Das Brennstoffzellenfahrzeug Toyota FCV wird in seinem endgültigen Design-Trimm in Paris stehen Foto: Toyota

Toyota FCV zeigt finales Design

Ein gutes Stück weiter ist Toyota mit dem Brennstoffzellenauto FCV. Das Fuel Cell Vehicle wird den Pariser Autosalon 2014 in seiner finalen Designstufe erreichen und soll schon nächstes Jahr in Europa auf den Markt kommen.

So könnte Toyotas Kompakt-Crossover aussehen_4
2015 kommt die Öko-Limo nach Europa Foto: Toyota