Test: Peugeot 5008 GT-Line 1.6 BlueHDi Ein SUV als VAN

Was haben wir denn da? Der 3008 hat schon viel Applaus erhalten. Kann
der größere 5008 dort anschließen, wo der kleinere Bruder punktet?

IMG_2893.JPG
Unscheinbare Autos gibt es ­genug auf den Straßen. Der 5008 fällt auf – polarisiert aber ­trotzdem nicht! Tolles Design! Foto: Werner Christl
IMG_2913.JPG
In diesen SUV-Van passen 1.060 Liter, 3,2 Meter lange ­Holz-Latten oder auch sieben Personen rein. Foto: Werner Christl
IMG_20170518_125146_resized_20170518_032639780.jpeg
Wie schon im 3008: Tolles Cockpit mit großen Screens. Auf die wichtigsten Knöpfe wurde zum Glück nicht vergessen. Foto: Werner Christl
IMG_2901.JPG
Ein fetter Kühlergrill mit einem großen Löwen. Oben: eine der Kameras, die für das Parken in Vogelperspektive zuständig ist. Foto: Werner Christl
IMG_20170518_125211_resized_20170518_032639367.jpeg
Peugeot 5008 Foto: Werner Christl
IMG_2890.JPG
Peugeot 5008 Foto: Werner Christl
IMG_2900.JPG
Peugeot 5008 Foto: Werner Christl
IMG_2904.JPG
Peugeot 5008 Foto: Werner Christl
IMG_2910.JPG
Peugeot 5008 Foto: Werner Christl
IMG_2906.JPG
Peugeot 5008 Foto: Werner Christl
IMG_2897.JPG
Peugeot 5008 Foto: Werner Christl
IMG_2908.JPG
Peugeot 5008 Foto: Werner Christl
IMG_2920.JPG
Peugeot 5008 Foto: Werner Christl
IMG_2899.JPG
Peugeot 5008 Foto: Werner Christl
IMG_20170518_125150_resized_20170518_032639573.jpeg
Peugeot 5008 Foto: Werner Christl

Eines ist klar: Der neue 5008 hat optisch nichts mit gängigem Design-Fast-Food zu tun, eher mit schön angerich­teter Nouvelle Cuisine. Aber anders als bei der Spitzenküche ist das SUV sicher keine winzige Portion, die man am Teller suchen muss. Nein, bei einer Länge von anständigen 4,65 Metern frisst oder besser gesagt ­„diniert“ der Kofferraum enorme 1.060 Liter Material. Immerhin ist ein 5008 annähernd 20 Zentimeter länger als der kleinere 3008, und mit dem alten 5008 hat der 2017er ohnehin kaum noch Gemeinsamkeiten. Dazu kommt enorm viel Beinfreiheit, sieben Sitze, und in der zweiten Reihe lässt sich das Gestühl einzeln verschieben. Und: Die „Notsitze in der dritten Reihe können sekundenschnell aus dem Auto entfernt werden. Der 5008 ist nicht nur ­wegen der guten Platzverhältnisse eine Mischung aus Van und SUV.

SUV-Van

Eher in Richtung Van gehen wir in Sachen ­Allrad. Den gibt es nicht! Allerdings ist da alternativ die Grip Control. Ein elektronisches Traktionskontrollsystem, das das Fahrverhalten auf Schnee, Sand, Matsch verbessert. Für das grobe Gelände ist der 5008 nicht gedacht, wobei die Bodenfreiheit doch sehr anständig ist. Optisch ­gesehen würden wir den Franzosen als SUV einordnen. Gewisse Van-Strukturen sind zwar da, aber die fette Schnauze mit dem großen Löwenmaul-Grill sowie die hohe Sitzposition gehen in diese Richtung. Peugeots 5008 ist eben eine große Variante des 3008 – und der hat nicht ohne Grund gleich zum Start Preise in der Fachwelt eingesammelt.

Das Fahren

Unser SUV-Van ist relativ komfortabel bis weich unterwegs, was aber nicht bedeutet, dass er Kurven nicht mag. Diese werden unproblematisch ohne aufschaukeln, trotz höherem Schwerpunkt gerade gebogen. Der eingebaute Diesel mit 120 PS werkt unaufgeregt und bis auf kleinere Anfahrschwächen überraschend flott. 300 Newtonmeter helfen da brav mit. Den Hunderter knackt das SUV in 11,9 Sekunden. Er ist also keine Rakete, aber eben ein flottes Bürschchen. Auch die 6-Gang-Automatik passt gut. Beim Verbrauch lagen wir im Test bei 7,2 Litern. Laut Werksangabe sind es sechs. Serienmäßig mit an Bord sind unter anderem folgende Assistenten: Active Safety Brake, Spurhalteassistent, Verkehrsschilderkennung, Kollisionswarner, Geschwindigkeitsregelanlage.

Auch noch wichtig

Im Cockpit herrscht 3008-Atmo. Mit viel weichem Kunststoff, dem i-Cockpit mit den großen Bildschirmen und dem kleinen Lenkrad. Insgesamt macht es einen hochwertigen Eindruck. Punkteabzüge gibt es für die nicht weit genug zu öffnende Heckklappe, die größeren Menschen eine gewisse Kopfnähe beschert. Im Gegenzug stehen  da 3,2 Meter Durchlade-Länge. Ein sehr guter Wert!

Das Fazit

Der Vorgänger des 5008 war ein Van – der Neue ist ein SUV – mit Van-Genen. Eine gute Kombina­tion, die Freunde finden wird. Sehr schönes SUV mit tollem Cockpit und viel Platz. Vom Design her sollte sich so mancher Konkurrent ein Beispiel nehmen. Startpreis: Ab EUR 27.450,– fährt man den Benziner. Das Testauto in der GT-Line ist ab
EUR 34.650,– zu haben. Sehr schönes SUV mit tollem Cockpit und viel Platz.

Mehr zum Thema: