Bestseller-Update: Frischzellenkur für den koreanischen SUV-Star

Der Hyundai ix35 – ein absoluter Liebling der Europäer am SUV-Sektor wird aufgefrischt. Sowohl optisch als auch technisch. Ein attraktives Paket aus Neuerungen wurde im Research & Development Center für die europäischen Modelle geschnürt.

Hyundai - Titel
Der ix35 von Hyundai Foto: Hyundai

Mit nicht weniger als 220.000 verkauften Einheiten in etwa drei Jahren hat der Hyundai ix35 alle Erwartungen weit übertroffen. Für diesen Verkaufserfolg wird der sympathische SUV der koreanischen Marke nun mit einem Update "belohnt" – er soll schließlich weiterhin reißenden Absatz bei den Händlern finden.

Neue Motorengeneration hält Einzug

Eine der wichtigsten Veränderungen ist der Austausch des 2 Liter Benzinmotors durch den neuen und super-effizienten 2.0l GDI "Gasoline Direct Injection"-Motor. Der neue GDI Motor wurde im hauseigenen europäischen Entwicklungszentrum in Rüsselsheim erdacht und bietet gegenüber dem Vorgänger mehr Leistung und Drehmoment. Somit rollt der neue ix35 Direkteinspritzer-Benziner mit 166PS und einem Drehmoment von 205 Nm im tschechischen Nosovice vom Band. Der Motor profitiert vom Einbau eines neuen Niederdruck-Abgasrückführungssystems, das einer weiteren Effizienzsteigerungen dient. Bei den Dieselmotoren gibt es eine neue Konfigurationsmöglichkeit: Der beliebte 2.0l Diesel mit 136PS bekommt optional das 6-Gang-Automatikgetriebe in Verbindung mit dem bekannten 4WD System – unsere heimischen Rahmenbedingungen spielen dieser Kombination sehr in die Hände.

Hyundai
Der ix35 von Hyundai Foto: Hyundai

Erweiterte Ausstattungsfeatures

Das Hyundai Flex-SteerTM – bisher in den Modellen i30, i40 und Santa Fe erhältlich – ist eine neue Option, die drei Einstellungen der Lenkung zulässt – Comfort, Normal und Sport. Sie soll für mehr Lenkpräzision der jeweiligen Situation entsprechend und daher auch für mehr Komfort sorgen. Weiters sind unter anderem das beheizbare Lederlenkrad, Einparkhilfe vorne und eine Anhängestabilitätskontrolle kombiniert mit dem ESC, welches ein noch besseres Fahrverhalten mit dem Anhänger ermöglichen soll, auf Wunsch verbaut. Auch Displays ziehen nun im großen Stil in den ix35 ein, sowohl das Kombiinstrument (4,2 Zoll TFT-Display) als auch die Navi- und Radioeinheit in der Mittelkonsole (7 Zoll LCD-Display) sorgen für gebündelte Informationen im Überblick.

Hyundai
Der ix35 von Hyundai Foto: Hyundai

Optische Neuerungen

Neben optischer Auffrischung der Leuchteinheiten (das LED-Tagfahrlicht wird serienmäßig angeboten) ist der ix35 nun optional mit Bi-Xenon Scheinwerfer erhältlich. Äußerlich fallen auch Leichtmetallräder in 16, 17 oder 18-Zoll mit neuen Designs – teilweise in pflegeleichtem und edlen "Metallgrau" – auf. Im Innenraum wurde der ix35 mit qualitativ hochwertigeren Materialien und neuen Sitzpolstern aufgewertet. Preisdetails waren zu Redaktionsschluss leider noch keine bekannt.

Weitere Informationen zum ix35:

www.hyundai.at

Hyundai ix35

Der neue ix35

Mehr zum Thema: