High in the City: 5 neue Top-Modelle

Böses SUV – gutes SUV? Jedes dritte neu zugelassene Auto ist in Österreich ein Hochständler. Keinen guten Ruf haben vor allem die großen Vertreter der Gattung, und deswegen werden kleine City-SUVs immer beliebter.

SUV
Nissan Juke Foto: Nissan

Hätten sie es gewusst? In un­serer Bundeshauptstadt Wien werden mehr SUVs verkauft als im hochalpinen Bezirk Reutte in Tirol. Und das, obwohl in Wien die höchste Erhebung der Hermannskogel mit 542 Meter ist. Schon die Bezirkshauptstadt Reutte liegt auf 853 Meter, und der höchste Gipfel dort kratzt an der 3.000-Meter-Marke. Jetzt könnte man denken, hoppla, warum ein dickes SUV in der engen Wiener Stadt? Tatsächlich werden dort aber viele kleinere SUVs verkauft. Kompakte City-SUVs mit rund 4 Meter Länge (max. 4,2 Meter) sind stark im Kommen und eine richtig gute ­Alternative für den engen ­Betondschungel. Der größte Vorteil eines SUV bleibt nämlich trotzdem erhalten – die erhöhte Sitzposition.

Kein Verzicht

Bei Motoren und Ausstattung wird - trotz kompakter Größe - nicht unbedingt gespart. City-SUVs gibt es mittlerweile mit ­Benzinern, Diesel, Erdgas, Mildhybrid, Vollhybrid, Plug-in-Hybrid oder gar als reine Stromer. Die Ausstattungslisten sind lang, und viele Assistenten die vor Kurzem nur in höheren Klassen erhältlich waren, halten Einzug im sogenannten B-Segment.

1. Nissan Juke

Der neue Juke darf oder soll nicht mehr so polarisieren wie sein Vorgänger. Die Motorenauswahl ist überschaubar: Zum Start gibt es nur einen 1.0-Liter-Dreizylinder mit 117 PS. Dafür sonst im Vergleich zum Vorgänger viele Upgrades und Konnektivitätsfeatures. Zu bestellen ab EUR 19.180,–.

SUV
Nissan Juke Foto: Nissan

2. Ford Puma

Eigentlich war der erste Puma ein kleines sportliches Coupé. Dann gab es keinen Puma mehr und jetzt kommt er als City-SUV zurück. Wahlweise mit EcoBoost-Benziner (125 PS) oder als Mildhybrid mit 155 Pferden unter der Haube. Ab sofort zu bestellen. Startpreis: EUR 24.590,–.

SUV
Ford Puma Foto: Ford

3. Škoda Kamiq

Nach Kodiaq und Karoq kommt Kamiq – logisch, oder? Mit dem kompakten City-SUV erweitern die Tschechen ihre Palette ins B-Segment. Trotzdem bietet der Kamiq viel Platz und eine breite Motorenauswahl (drei Benziner, ein Diesel). Ab EUR 19.570,–.

SUV
Peugeot  Foto: Skoda

4. Audi A1 Citycarver

Mit gut vier Zentimetern mehr Bodenfreiheit geht der A1 Citycarver als kleines SUV durch. Auch durch Offroad-Designelemente und eine Länge von vier Metern. Bestellbar nur mit Benzinern (95 und 116 PS) ab EUR 24.280,–.

SUV
Audi A1 Citycarver Foto: Audi

5. Fiat 500X Sport

Der 500X als kleines SUV bekommt mit der Sportversion ein besonders dynamisches Kleid. Die Designelemente außen sind dynamischer und auch im Innenraum wurde nachgeschärft. Benziner und Diesel stehen zur Auswahl (120–150 PS). Zu haben ab EUR 25.695,–.

SUV
Fiat 500X Sport Foto: Fiat