Starkes Lebenszeichen! Erste Bilder vom neuen Audi Q7

Der Run auf fette SUVs ist nach wie vor ungebrochen. Kein Wunder, dass auch Audi da mitmischen will. Dies kündigen zumindest die neusten Bilder der für 2015 geplanten Neuauflage des größten Ringträgers Q7 an!

Audi Q7 mit weniger Tarnung erwischt_5 - Cover
Und auch die Frontscheinwerfer wurden der Firmen-Lichtsignatur angepasst. Wie im A8 werden sie wohl mit Matrix-LED-Technik arbeiten Foto: AutoNews

Der Run auf fette SUVs ist nach wie vor ungebrochen. BMW erweitert und überarbeitet nach wie vor fröhlich die X-Palette, bei Mercedes kündigen sich signifikante Namensänderungen und ebenfalls Überarbeitungen an und die Volvo-Entwicklung feilt seit Längerem am neuen XC90-Riesen. Kein Wunder, dass auch Audi da mitmischen will. Dies kündigen zumindest die neusten Bilder der für 2015 geplanten Neuauflage des größten Ringträgers Q7 an.

Audi Q7 mit weniger Tarnung erwischt_2
Der Neue soll kräftig abspecken. Durch den Einsatz von Aluminium und Carbon verliert der Q7 rund 300 Kilogramm an Gewicht Foto: AutoNews

Minimale Änderungen am Design

Die großen Plastikverkleidungen sind bei dem jetzt abgelichteten Erlkönig bereits abgenommen worden. Bis dahin wurden viele Mutmaßungen angestellt, jetzt macht sich Gewissheit breit. Ja, er wird kantiger werden als sein aktueller Dickschiff-Vertreter, die Lichtgrafik wird dem aktuellen Lichtdesign angepasst und leuchtet künftig mit der aus dem A8 bekannten Matrix-LED-Technik. Der Kühlergrill wird dreidimensional und wächst auf den ersten Blick zu dem Audi-typischen Singleframe-Grill heran.

Audi Q7 mit weniger Tarnung erwischt_6
Noch ist der Innenraum gut getarnt. Es lässt sich aber bereits erkennen, dass der Bildschirm des Infotainment-Systems frei auf dem Armaturenbrett steht Foto: AutoNews

Neuigkeiten bei den inneren Werten

Neuigkeiten gibt es auch aus dem Innenleben: Aktuell kommt das große SUV noch auf ein Gewicht von rund 2,3 Tonnen. Durch den Einsatz von neuen Materialien wie Carbon und Aluminium soll der beleibte Q7 um zirka 300 Kilogramm an Gewicht verlieren. In der Mittelkonsole schrumpft der Gangwahlhebel der Automatik, davor befindet sich nun ein großes Touchpad zur Bedienung des Infotainment-Systems. Der Bildschirm für dieses System ist fortan nicht mehr in die Mittelkonsole eingelassen, sondern steht frei auf dem Armaturenbrett.<b>Neues von der Motorenfront?</b><br> Die Motoren werden vorerst die gleichen bleiben. Die Einstiegsmotorisierung wird nach wie vor das Sechszylinder-Dieselaggregat mit 204 PS sein. Das obere Ende markiert ebenfalls ein Diesel. Der V8 mit 4,2 Liter Hubraum sattelt 340 Pferde unter der Haube. Wie die Konkurrenz wird Audi aber auch zeitnah nach der Markteinführung einen Hybrid-Q7 anbieten.

Probefahrt mit einem Audi-Modell eurer Wahl:

www.audi.at

Mehr zum Thema: