Starke Motoren, starker Sound: cooles Open Air des M4 Cabrio von BMW

Die ganz große Überraschung ist es sicherlich nicht: Schon seit über 20 Jahren ist die BMW-M3-Palette ein Dreigestirn aus Limousine, Coupé und Cabrio. Dabei bleibt es auch zukünftig, allerdings ändern sich einige Namen.

Kopie von BMW M4 Cabrio
Das BMW M4 Cabrio Foto: BMW

Der Viertürer heißt nach wie vor M3, aus dem Zweitürer wird der M4. Zu ihm gesellt sich nun das neue M4 Cabrio.

Dach versus Diät

Mit 4,67 Meter ist das M4 Cabrio so lang wie seine M3/M4-Kollegen. Auch die optischen Merkmale sind ähnlich: ein so genannter "Powerdome" auf der Motorhaube, Außenspiegel im Doppelfußdesign sowie breit ausgestellte vordere und hintere Radhäuser. Trotz Leichtbau in Form einer Motorhaube und vorderen Seitenwänden aus Aluminium legt das M4 Cabrio gegenüber dem Coupé deutlich zu. Bei 1.825 Kilogramm liegt das Leergewicht, ein Plus von immerhin 255 Kilogramm. Der Grund hierfür verschwindet innerhalb von 20 Sekunden hinter den Insassen: Das dreiteilige Metallklappdach lässt sich bis zu einem Tempo von 18 km/h öffnen. Laut BMW wurden die Windgeräusche reduziert. Für mehr Komfort gibt es neben einem Windschott auch einen mehrstufigen Nackenwärmer sowie eine Beladehilfe. Sie hebt bei Bedarf das gefaltete Dach an, um den Kofferraum besser beladen zu können. Sein Volumen beträgt je nach Dachstellung zwischen 220 und 370 Liter.

Scharfer Sechser

Den Motor teilt sich das M4 Cabrio mit seinen gleich starken Brüdern. Hier wie dort arbeitet ein doppelt aufgeladener Reihensechszylinder mit drei Liter Hubraum und 431 PS. Er stellt ein maximales Drehmoment von 550 Newtonmeter bereit, welches ab 1.850 Touren bereitsteht. Ist das optionale Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Gängen eingebaut, sprintet das M4 Cabrio in 4,4 Sekunden auf 100 km/h, manuell geschaltet dauert es 4,6 Sekunden. Wie bei BMW üblich, wird die Spitze bei 250 km/h abgeregelt. Elektronisch gesteuerte Klappen vor dem Nachschalldämpfer sollen für einen passenden Sound sorgen. Vorgestellt wird das neue M4 Cabrio auf der Automesse in New York (18. bis 27. April 2014), auf den Markt kommt der offene Kraft-Wagen am 6. September. Der Preis beginnt bei 78.200 Euro, das sind exakt 6.000 Euro mehr als beim M4 Coupé.

Weitere Fotos und Videos unter:

www.bmw.at

Mehr zum Thema: