Guter Jahrgang? Diese 10 Top-Sportler wurden alle 1987 geboren

Die folgenden Sportler haben einiges gemeinsam: Sie sind erfolgreich, populär, wohlhabend und - werden alle in diesem Jahr 30 Jahre alt. Ein Blick auf die zehn erfolgreichsten Profi-Athleten Jahrgang 1987.

Gerard Pique - Cover
Gerard Piqué spielt beim FC Barcelona Foto: Emilio Morenatti/AP/picturedesk.com

1. Gerard Piqué (* 2.2.1987)

Für Nicht-Fußball-Fans: Er ist der Ehemann von Shakira. Berühmt war er bereits vorher: Als Abwehrspieler beim renommierten Klub FC Barcelona machte er sich rasch einen Namen und kann mit vier Titeln die meisten Champions League-Siege auf seinem Konto verbuchen. Außer ihm können das immerhin nur Xavi, Clarence Seedorf, Andrés Iniesta und Lionel Messi von sich sagen. Womit wir beim Nächsten wären ...

2. Lionel Messi (* 24.6.1987)

Mit 25 Jahren hatte der argentinische Rekordspieler bereits 200 Tore geschossen. Der viermalige Weltfußballer des Jahres ist wie sein Kollege Gerard Piquet bei Barcelona im Einsatz.

3. Andy Murray (* 15.5.1987)

Die aktuelle Nummer 1 der Tennisweltrangliste hat als Einzelspieler 44 Titel geholt. Der Schotte, der vor kurzem in den Adelsstand erhoben wurde, machte auch durch seine Trainer von sich reden. Als erster und einziger Tennisprofi arbeitete er zeitweilig mit einer Frau zusammen. Das ehemalige Tennis-Ass Ivan Lendl ist seit Jahren - mit kurzer Unterbrechung - sein Chef-Coach.

 

My attempt at a selfie from the top of canary wharf???? I'm trying to point in the direction of wimbledon... Am I way off?!

Ein von Andy Murray (@andymurray) gepostetes Foto am

4. Jorge Lorenzo (* 4.5.1987)

Der erfolgreiche spanische MotoGP-Fahrer, der für Yamaha fährt, holte sich zuletzt 2015 den WM-Titel.

5. Sebastian Prödl (* 21.6.1987)

Seit rund zehn Jahren schlägt sich der österreichische Innenverteidiger erfolgreich bei ausländischen Fußball-Klubs, derzeit beim britischen Verein FC Watford, dem vor wenigen Monaten erst der Aufstieg in die Premier League gelang.

6. Sebastian Vettel (* 3.7.1987)

Der deutsche Rennfahrer ist der bislang jüngste Weltmeister der Formel 1-Geschichte. Für Red Bull Racing holte er vier Weltmeistertitel in Folge. Derzeit ist Vettel bei Ferrari unter Vertrag. 

7. Novak Djokovic (* 22.5.1987)

Der serbische Tennisprofi hielt sich 200 Wochen auf Platz 1 der Tennisweltrangliste. Beachtliche 67 Titel im Einzel gehen auf sein Konto, allein drei Mal hat er Wimbledon für sich entschieden, sechs Mal die Australian Open. Bis vor kurzem trainierte er mit dem ehemaligen Tennisprofi Boris Becker.

8. Luis Suarez (* 24.1.1987)

Durch seine Beißattacke bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien im Jahr 2014 machte der aus Uruguay stammende Athlet von sich reden. In seiner Heimat jedoch wird der virtuose Torschütze (derzeit bei FC Barcelona unter Vertrag) wie ein Heiliger verehrt und wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Im Bild ist er übrigens mit Lionel Messi zu sehen.

 

Vamossss!! Qué buena victoria y gran trabajo de todo el equipo!!!! Les dejo una foto con el mejor del MUNDO!!!!!

Ein von Luis Suarez (@luissuarez9) gepostetes Foto am

9. Nico Hülkenberg (* 19.8.1987)

Für den deutschen Formel 1-Fahrer, der 2015 das 24-Stunden-Rennen von Le Mans gewann, läuft es rund. Gerade erst warb ihn Renault vom Rennstall Force India ab.

 

Race Day Selfie✅Just for you!???? @ymcofficial #hulk #f1 #abudhabigp #feeltheforce

Ein von Nico Hülkenberg (@hulkhulkenberg) gepostetes Foto am

10. Zlatko Junozovic (* 26.9.1987)

Seit 2012 ist der österreichische Mittelfeldspieler beim deutschen Erstligisten SV Werder Bremen unter Vertrag und hat sich als Assistgeber und Torschütze profiliert.

Mehr zum Thema: