So sieht der neue Hyundai i20 aus!

Hyundai macht sich startklar für 2015: Mit modernerem Design, besserer Qualität und sehr viel Platz geht es gegen VW Polo, Opel Corsa und Co! Auch eine Sportversion wird kommen.

Mehr Platz, mehr Schick_3 - Cover
Der Radstand des Hyundai i20 wächst um 4,5 Zentimeter. Anfangs wird er nur als Fünftürer zu haben sein Foto: Hyundai

Vor seinem Debüt auf dem Pariser Autosalon (4. bis 19. Oktober 2014) hat Hyundai die ersten Bilder des neuen i20 veröffentlicht. Der komplett neu entwickelte Kleinwagen wird ab Anfang 2015 zuerst als Fünftürer auf VW Polo, Opel Corsa und Konsorten losgelassen. Eine dreitürige Version soll später folgen. Der i20 ist eines der meistverkauften Hyundai-Modelle in Europa. Seit 2009 konnte man alleine in Deutschland rund 85.000 Exemplare absetzen. Die zweite Generation des Hyundai i20 soll vor allem mit schickerer Optik, besseren Materialien, modernerer Ausstattung und sehr viel Platz punkten.

Mehr Platz dank mehr Radstand

Das Styling des neuen, 4,04 Meter langen i20 bedient sich Hyundais "Fluidic Sculpture 2.0"-Designsprache und zeigt Ähnlichkeiten zum aktuellen i10. Der Hyundai-typische Hexagonal-Grill sitzt nun tiefer und eine schwarz glänzend lackierte C-Säule soll den Eindruck eines schwebenden Daches erwecken. Bilder des i20-Interieurs hat Hyundai bisher nicht gezeigt, wir erwarten aber auch hier Zitate vom kleinen i10 und eine generelle Verbesserung in punkto Materialien und Verarbeitung. Dazu sorgt ein um 45 Millimeter verlängerter Radstand für großzügigere Platzverhältnisse. Laut Hyundai sollen fünf Erwachsene im neuen i20 bequem Platz finden. Das Kofferraumvolumen wächst auf sehr ordentliche 320 Liter.

Mehr Platz, mehr Schick_2
Die schwarz lackierte C-Säule soll den Eindruck eines schwebenden Daches erwecken Foto: Hyundai

N-Performance-Variante soll kommen

Zu den optionalen Ausstattungshighlights des neuen Hyundai i20 zählen ein Panorama-Glasdach, das sowohl gekippt als auch komplett geöffnet werden kann, eine Rückfahrkamera und LED-Leuchten für vorne und hinten. Motorentechnisch erwarten wir zunächst das Programm aus dem aktuellen i20. Dazu zählen ein 1,2-Liter-Benziner mit 86 PS, ein 1,4-Liter-Benziner mit 101 PS sowie ein 1,1-Liter-Diesel mit 75 PS. Später könnte der 67-PS-Dreizylinder aus dem i10 folgen. Außerdem dürften wir beim neuen i20 erstmals eine Hyundai-Performance-Variante sehen. Die neue "N"-Performance-Sparte wird hier für die nötigen Upgrades sorgen. Auch der neue i20 wird von Hyundais Fünf-Jahres-Garantie ohne Kilometerbegrenzung profitieren. Preise haben die Koreaner noch nicht bekannt gegeben.

Probefahrt mit Hyundai:

www.hyundai.at

Mehr zum Thema: